#1

Salomon Softground Sohlen

in Gebt Euch Tipps 12.11.2013 11:54
von woolv • 220 Beiträge

Hallo Zusammen

Sind die Softground Sohlen der Salomon Schuhe aus härterem oder weicherem Gummi als die normalen Versionen? Wenn man googelt, dann scheinen alle von einander abzuschreiben - und der Grundtenor ist, dass die Softground Variante weicher ist und schneller abreibt.

Das macht für mich aber wenig Sinn. Müsste nicht eine Hard-Ground Variante weicher sein um auf Fels etc. mehr Gripp zu erzeugen? Im Gegensatz dazu sollte eine Softground Variante über das (härtere) Stollenprofil den Gripp auf losem Boden erzeugen.

Danke und Gruss
alex


Swiss Ultra Trail Community click & like
nach oben

#2

RE: Salomon Softground Sohlen

in Gebt Euch Tipps 12.11.2013 13:48
von danihero • 113 Beiträge

Nein, ist ja bei Autoreifen auch so. Winterreifen haben die weichere Gummimischung. Ich glaub auch, dass du mit der SG mehr Grip auf Fels haben wirst.
Bin kein Kunstofftechniker könnte aber sein, das weicherer Gummi anschmiegsamer ist und bei niedrigen Temp. harter Gummi zu hart für irgendeine Anschmiegung ist.


TRAIN HARD - RACE HARDER - PARTY HARDEST

nach oben

#3

RE: Salomon Softground Sohlen

in Gebt Euch Tipps 12.11.2013 15:39
von Palindrom • 96 Beiträge

Salve!

Die SG-Varianten haben ein gröberes Profil und damit mehr "Biss" bei weichem Boden. Sie fühlen sich durch das höhere Profil etwas weicher und indirekter an, als die hardground-Versionen. Ob die Gummimischungen gleich hart oder weich sind, kann ich schwer beurteilen. Ich bin mir nicht mal sicher, ob das so einen grossen Einfluss auf den Felsgrip hat. Aber ich muss mich als "Downhill-Kröte"* outen: auf feuchtem Felsen eiere ich mit allen meinen Salomon-Schuhen (Sense-Ultra, XT-5, XT-6 SG) wie auf Schmierseife den Berg runter. Am schlimmsten ist es auf Kalkstein. Davon schreibt kaum jemand.

Grüsse aus dem Süden

Marc


*also das Gegenteil von "aggressive Downhillsau"

nach oben

#4

RE: Salomon Softground Sohlen

in Gebt Euch Tipps 12.11.2013 16:14
von Youngstar • 127 Beiträge

Die Aussage "Softground reibt schneller ab" ist doch sehr schlüssig.

Grobere Stollen = Weniger Auflagefläche des Profils
Jetzt laufen wir mit weniger Fläche kurze Stücke auf der Straße, Schotter etc. dann werden die Stollen schneller abgerieben als das flache Profil der Hardground Version. Da sich ja die Reibung auf die gesamte Fläche verteilt.

Von der Gummi Mischung müssten die beiden Schuhe relativ gleich sein.


Trails, Mountains & Nature - What Else?

nach oben

#5

RE: Salomon Softground Sohlen

in Gebt Euch Tipps 12.11.2013 22:19
von betscharts • 69 Beiträge

Hallo.

Der Softground (Slab XT5) ist etwas weicher als der "normale" und hält meinem Gefühl nach besser auf nassem Fels. Die Stollen sind recht weit auseinander, sodass mehr Gummi Kontakt mit dem nassen Felsen hat, nicht weniger wie Youngstar schreibt.

Durch das Weitauseinanderstehen der Noppen löst sich der feuchte Dreck/Schlamm auch besser vom Schuh als wie zum Beispiel beim Fellraiser oder Sense Ultra, wo die Noppen enger stehen. Bei Fellraiser sind die Noppen noch höher als beim Softground und noch etwas weicher, was wieder Sinn macht, wenn man auf feuchtem Gras rumdüst.

Der Abrieb ist beim SG wegen des weicheren Gummis sicher etwas höher. Meiner wird wohl 600 km halten bei 50% im Nassen/feuchten und 50% auf harten, trockenen Trails.

Beim trockenen Fels sind kleine Stollen besser, weil sie sich in die kleinsten Felsritzen verharken und zwar besser als gröberer Stollen.

So sehe ich das.

LG. Simon


zuletzt bearbeitet 12.11.2013 22:35 | nach oben

#6

RE: Salomon Softground Sohlen

in Gebt Euch Tipps 13.11.2013 10:23
von woolv • 220 Beiträge

Danke für die zahlreichen Antworten.

Ich habe bis jetzt 7 oder 8 Paar SLAB 5 (resp. die Vorgängerversionen) gehabt und alle waren die normalen Varianten (d.h. nicht softground). Der Lebenszyklus ist dabei meistens relativ kurz. Sprich 80-100km einlaufen. Dann Wettkampfeinsätze von cirka 150km. Leider sind die Stollen dann schon ziemlich unten und der Gripp weg. Ich lauf die Schuhe dann im Training noch etwa 300km bis sie vollends unten sind. Im Total sind es dann also etwa 500km Lebensdauer.

Ich findes das alles in allem etwas kurz. Darum wollte ich wissen, ob die Lebensdauer bei den Softground Varianten noch kürzer ist.

Wie lange halten bei Euch die SLABs? Ein harter Ultra Trail mit 100km Einsatz setzt meinen Schuhen schon ordentlich zu. Folglich nehmen ich für jedes wichtige Rennen neue Schuhe und laufe die weniger wichtigen Rennen dann mit den älteren Modellen.

Auch mein Sense Mantra ist nach 600km auf dem Schaumstoff unten. Schuld sind die unvermeindbaren Asphaltstrecken im Training.

Letzte Frage: Wie lange halten die Schuhe mit mehr Stollen (Fellcross, Fellraiser, Speedcross, etc.) wenn man auch mal auf Strassenabschnitten läuft?


Swiss Ultra Trail Community click & like
nach oben

#7

RE: Salomon Softground Sohlen

in Gebt Euch Tipps 17.12.2013 08:59
von eoto • 86 Beiträge

Kann nur was zum Speedcross 3 sagen, hab ihn jetzt das ganze Jahr benutzt, hauptsächlich als "Bergstiefel" und für Anmärsche zum klettern. Laufen gelegentlich, auch auf der Straße. Sieht nach 1000km (davon geschätzt 200 auf der Straße) und 50000hm noch ganz gut aus, die Stollen haben noch Grip und sonst sieht er fast wie neu aus.

nach oben

#8

RE: Salomon Softground Sohlen

in Gebt Euch Tipps 17.12.2013 13:17
von rosskopf • 134 Beiträge

Ich denke bei Fragen bezüglich Haltbarkeit bzw. Sohlenabrieb wird man immer wieder sehr unterschiedliche Auskünfte bekommen. Laufstil, Körpergewicht, Untergrund, Witterung usw. spielen ja alle mit hinein. Softground Sohlen oder ähnlich tief profilierte Sohlen, machen meines Erachtens nur Sinn wenn diese sich im Untergrund einkrallen können. Also auf Schnee, Matsch oder weicher Waldboden oder Wiesen.

nach oben


Besucher
1 Mitglied und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: HardyHard
Forum Statistiken
Das Forum hat 3282 Themen und 32280 Beiträge.


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Forum Software von Xobor