#1

Crossfit als Alternative zu GYM & Stabi

in Gebt Euch Tipps 03.03.2014 13:31
von Snitro • 210 Beiträge

Betreibt jemand von euch Crossfit?
Ich bin mir am überlegen mit Crossfit-Training, als Alternative zum GYM-Training zu beginnen. Mir gefällt an dieser Trainingsart insbesondere, dass der Körper mit Körpereigengewicht bzw. Freigewichten ganzeinheitlich trainiert wird. Stellt diese Art von Training eine Alternative zum GYM Besuch dar? bzw. ist Crossfit eine alternative zum konventionellen Stabi Training mit Terraband, Pezziball und Wackelbrett ? Was sind eure Erfahrungen? Was sind die Vorteile? Was sind die Nachteile?
Was ich auf gar keinen Fall will ist eine Gewichtzunahme durch zusätzliche Muskelmasse.

Besten für euer Feedback

Gruss Stefan

nach oben

#2

RE: Crossfit als Alternative zu GYM & Stabi

in Gebt Euch Tipps 03.03.2014 23:21
von rosskopf • 133 Beiträge

Ich hab mal wieder ein Verständnisproblem...
Was genau verstehst du denn unter GYM Besuch bzw. GYM Training? für mich wären da ganz selbstverständlich auch Übungen mit Körpergewicht bzw Freigewichten enthalten..
Seit wann ist konventionelles Stabi Training ein Training mit Theraband, Pezziball oder Wackelbrett?
Nur weil etwas anders heisst muss es nicht zwingend auch tatsächlich was Anderes sein.
Die Angst vor zusätzlicher Muskelmasse denke ich, ist in den allermeisten Fällen völlig unbegründet aber naja wenn du Kraftzuwachs ohne Massegewinn erhalten möchtest, gibt es ein paar Möglichkeiten.
Steigerung der intramuskulären Koordination --> wenige Wiederholungen 1-3 (mehr sollte man dann auch in der Tat nicht mehr schaffen, lange Satzpausen! 3-5 Sätze
Plyometrisches Training--> auf eine exzentrische Phase folgt sofort eine konzentrische, wird manchmal auch als arbeiten im DVZ(Dehnungverkürzungszyklus) genannt. Typische Beispiele hierfür wären Box jumps (Hoch-tiefsprünge) oder Liegestützen mit Hände klatschen.
Auf die Vor- bzw Nachteile will ich gar nciht so genau eingehen, weil es nichts genaues dazu zu sagen gibt. Überleg dir was du von dem Training erwartest, was du persönlich erreichen willst und warum und such dir was aus. Es gibt meistens mehr als ein Weg. Beim Lauftraining schwören die Einen auf hohe Umfänge, andere wiederum auf viele Höhenmeter, wiederrum andere auf Tempoläufe oder Intervalle...

nach oben

#3

RE: Crossfit als Alternative zu GYM & Stabi

in Gebt Euch Tipps 04.03.2014 09:05
von schmidtfit • 12 Beiträge

Hallo Stefan,

Crossfit ist bestimmt ein super Training, sehr vielseitig, intensiv und trainiert alles. Je nachdem, wo du das machst, oder sogar alleine trainierst ist es aber auch ganz schön komplex. Finde die Übungen oft sehr schwer, zumindest wenn man beim Krafttraining eher Einsteiger ist D,h. ohne gute Trainer geht da meiner Meinung nach nix. Verletzungs- bzw- Überlastungsgefahr ist dann hoch.
Große Muskelmassen würde ich da nicht befürchten, für die braucht es schon extrem viel Training.

LG,
Marika

nach oben

#4

RE: Crossfit als Alternative zu GYM & Stabi

in Gebt Euch Tipps 04.03.2014 09:14
von Trailblazer • 46 Beiträge

Hallo Stefan,

aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass Crossfit zunächst mal eine Gute Sache ist. Aber eine Alternative? Das würde ja bedeuten, dass es etwas völlig neues oder anderes ist. Aber das ist es nicht, klingt nur viel interessanter und wirbt mit dem Nimbus des Elitetrainings.Es gibt zwar mit Crossfit Endurance ein auf Ausdauersportler ausgelegtes System, aber das ist nicht spezifisch genug und lebt von seiner eigenen Philosophie, dass NUR hochintensive Ausdauereinheiten auf Dauer zum Erfolg führen. Von daher würde ich empfehlen es auszuprobieren, aber auf Dauer wird ein gesteuertes Krafttraining für deine Zwecke mehr bringen.

Das Problem bei Crossfit ist, dass es kein System hat und ein bunt zusammengewürfeltes Sammelsurium der "besten" Übungen aus den unterschiedlichsten Sportarten darstellt. Folgt man z.B. nur den WODs auf crossfit.com wird der Freizeit-Crossfitter sehr schnell an seine Grenzen kommen. Vor allem die Intensität wird in den meisten Fällen dazu führen, dass man von den WODs so ausgebrannt ist, dass für das eigentliche Lauftraining nicht viel übrig bleibt. Aber, und das kann ich bestätigen, können die neuen Reize dazu führen, dass sch deine Laufleistung zunächst verbessert. Das trifft aber eigentlich immer zu, wenn man dem Körper neue Trainingsreize setzt. Daher sollte man ja auch nie Jahr ein Jahr aus das Gleiche trainieren.

Mein Vorschlag für den "Normal"-Läufer wäre 2 mal die Woche ein Krafttraining (maximal bis 5 Wdh. ergänzt um Sprungübungen) mit Schwerpunkt auf die beim Laufen beanspruchten Muskelgruppen (Kniebeuge, Kreuzheben) zu integrieren. Daneben würde ich eine Laufeinheit in eine Konditionseinheit umwandeln, d.h. anstelle von nur Laufen baut man Körpergewichtsübungen, Sprünge, Sprints und Koordinationsübungen (Lauf-ABC) ein. Ist dann nichts anderes als ein Fartlek, bei dem eben nicht nur gelaufen wird.

Wenn du mehr wissen möchtest oder konkrete Vorschläge haben kannst du mich gerne anschreiben.

VG
Stephan

nach oben

#5

RE: Crossfit als Alternative zu GYM & Stabi

in Gebt Euch Tipps 04.03.2014 09:21
von Trailblazer • 46 Beiträge

eine Ergänzung noch zur Muskelmasse. Die wirst du weder beim Crossfit noch bei einem guten Maximalkrafttraining aufbauen. Meine Erfahrung bei Crossfit war, dass ich am Anfang sogar abgenommen habe, und das obwohl ich schon viele Jahre intensiv Krafttraining betrieben habe. Das lag vor allem daran, dass ich weiter viel gelaufen bin und überhaupt nicht hinterher kam, meinem Körper genügend Kalorien zuzuführen, was ein entscheidendes Kriterium zum Muskelaufbau darstellt.

nach oben

#6

RE: Crossfit als Alternative zu GYM & Stabi

in Gebt Euch Tipps 04.03.2014 15:33
von Hawak • 41 Beiträge

Muss bei CrossFit immer an den Artikel denken https://medium.com/p/97bcce70356d

Aber das "Übertreiben" gibt es ja auch zur genüge bei Ultratrails etc.

nach oben

#7

RE: Crossfit als Alternative zu GYM & Stabi

in Gebt Euch Tipps 04.03.2014 17:09
von Trailblazer • 46 Beiträge

Da hast du natürlich recht, die Dosis macht immer noch das Gift. Das Problem bei Crossfit ist die Mentalität und der daraus resultierende Wettkampfcharacter. Kein Läufer würde auf die Idee kommen, jede Einheit voll am Anschlag also im Renntempo zu laufen. Was nicht bedeutet, dass wiederum eine Vielzahl eigentlich viel zu schnell laufen. Aber das ist ein anderes Thema...

Demnach ist Crossfit auch kein Training sondern Üben. Voh daher lautet mein Rat, sich den einzelnen konditionellen Fähigkeiten einzeln zu widmen. Ergänzt um ein regelmäßiges Zirkeltraining oder eben ein Fahrtenspiel mit ein paar Athletikübungen dürfte für die meisten Läufer zielführender sein.


zuletzt bearbeitet 04.03.2014 17:13 | nach oben

#8

RE: Crossfit als Alternative zu GYM & Stabi

in Gebt Euch Tipps 05.03.2014 18:51
von stevea • 843 Beiträge

Brandaktuell; hier mein Beitrag zum Thema Stabi-Training

http://www.uptothetop.de/2014/03/05/stabi-training/

Ich habe es immer gemieden, aber mittlerweile macht es richtig Spaß!


http://www.uptothetop.de
Trailrunning, Außergewöhnliche Projekte, Tourenberichte, Interviews, Ausrüstungstests u.v.m.

nach oben

#9

RE: Crossfit als Alternative zu GYM & Stabi

in Gebt Euch Tipps 05.03.2014 19:28
von Trailblazer • 46 Beiträge

Sicher machen viele Läufer in dieser Hinsicht zu wenig. Leider ist es so, dass es keinen Zusammenhang zwischen der Laufleistung und dem was heutzutage gern Core-Training genann wird gibt. Wo wir beim Thema Funktionalität wären. Sinnvoller sind Übungen, bei denen sich der ganze Körper im Rahmen der Bewegung stabilieren muss. Liegestütze zählen z.B. auch dazu. Probier mal Spiderman-Liegestütze, dann weißt du was ich meine. Oder super für Läufer: Ausfallschritte mit Zusatzgewicht in einer Hand, und als Königsübung das Ganze dann noch Überkopf. Und wer noch etwas mehr dazu lesen möchte, dem sei der Link empfohlen:

http://www.trainingsworld.com/training/k...ig-1277595.html

nach oben

#10

RE: Crossfit als Alternative zu GYM & Stabi

in Gebt Euch Tipps 05.03.2014 20:45
von Snitro • 210 Beiträge

Super, besten Dank für die sehr informativen Antworten. Der Beitrag/Link über das Core-Training war ganz besonders interessant. Ich denke mittlerweile, dass das CrossFit Training sicherlich seine Berechtigung hat, bin jedoch nicht mehr überzeugt ob diese Art von Training effektiver als ein umfangreiches Stabi-Training ist. Fakt ist, dass wenn ich mit CrossFit beginnen, ich die Einheit(en) im Fitnessstudio aus Zeitgründen streichen müsste und das ist es mir schlichtweg nicht Wert. Ich werde meine GYM Trainingseinheit umgestallten, zu meinen 7 standard Stabi-Übungen werde ich zusätzlich mehrere Laufspezifische Freihantel Übungen einbauen.
Bezüglich der Anzahl der Wiederholungen hab ich noch eine Frage. Ihr schreibt, dass die Wiederholungsanzahl ca. max. 5 betragen soll. Wieso dass? Bei 5 Wiederholungen trainiere ich doch hauptsächlich die Rohkraft, welche ich meiner Meinung nach fürs Laufen nicht benötige. Ich hab bis Dato immer zwei Sätze a 12 Wiederholungen durchgeführt, in der Annahme so die Kraftausdauer anstelle der Rohkraft zu trainieren. Was hat es mit den geringeren Wiederholungen mit mehr Gewicht auf sich? Wo liegt der Vorteil ?

Danke und Gruss Stefan

nach oben

#11

RE: Crossfit als Alternative zu GYM & Stabi

in Gebt Euch Tipps 05.03.2014 20:48
von Trailhead • 137 Beiträge

http://www.irunfar.com/2014/02/strength-...or-runners.html

Artikel von Stephanie Howe. Sehr interessant und informativ zu dem Thema.

nach oben

#12

RE: Crossfit als Alternative zu GYM & Stabi

in Gebt Euch Tipps 06.03.2014 08:59
von Trailblazer • 46 Beiträge

Sehr guter Artikel. Das Zauberwort ist in der Tat Laufökonomie. Aber um noch einmal auf das Stabitraining zu kommen. Ich würde es grundsätzlich jedem raten, aber nicht überbewerten bzw. es nicht isoliert betrachten. Das Hauptaugenmerk würde ich auf schwere Kraftübungen legen. Dabei reichen eigentlich Kniebeuge mit der Langhantel und Kreuzheben. Dabei trainierst du nebenbei alle relevanten Muskeln zur Stabilität. Ergänzt um Klimmzüge und Liegestütze hast du dann ein umfassendes Ganzkörpertraining, das du locker im Studio machen kannst.

Das Thema Crossfit kannst du dir trotzdem mal anschauen. Die WODs (Workout of the day) findest du auf crossfit.com und etwas spezifischer auf crossfitendurance.com

Die Einheiten kannst du in der Regel auch in deinem Studio machen. Hab ich früher auch gemacht. Dann merkst du, ob das grundsätzlich was für dich ist. Crossfit selbst ist streng genommen eigentlich nur eine Marke oder wenn man so will, eine Sportart für sich. Es stellt kein Trainingssystem dar, da es kein System gibt (wenn doch, dann würde ich mir das gerne erklären lassen). Die Idee ist eigentlich uralt und dürften die meisten aus ihrer Schulzeit kennen (Stichwort Zirkeltraining). Nur klingt das alles nicht so toll. Für jemanden, der sich einfach nur fit halten möchte, ist es auch grundsätzlich ok, wenn man seine Limits kennt. Aber für ein gezieltes Lauftraining führt kein Weg an einem systematischen Krafttraining vorbei.

nach oben


Besucher
2 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Sebastian Rose
Forum Statistiken
Das Forum hat 3241 Themen und 32007 Beiträge.


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Forum Software von Xobor