#1

Trailrunning mit Biwak

in Gebt Euch Tipps 05.05.2014 15:19
von Pico • 26 Beiträge

Servus!

Da ich kaum Fäden dazu gefunden habe fange ich einfach mal einen neuen an: :-)

Viele hier laufen ja die spannendsten Trailrennen. Das ist natürlich auch gut so.
Aber es gibt ja auch noch eine andere "Spielart", nämlich die selbstorganisierte Tour mit Biwak. Ich hab es letztes Jahr mal ausprobiert und es hat riesen Spaß gemacht!

Ich würde an dieser Stelle gern einen Austausch mit allen Pflegen, die das auch gern machen. Was habt Ihr für Ausrüstung benutzt? Was hat funktioniert, was nicht?

Es wäre schön wenn wir hier einige Tips zusammentragen könnten, vielleicht hilft es uns ja allen auf der nächsten Mehrtages-Tour? ;-)

Viele Grüße
Pico

nach oben

#2

RE: Trailrunning mit Biwak

in Gebt Euch Tipps 05.05.2014 15:25
von Pico • 26 Beiträge

Ich fang mal bei mir an:

Ich habe den Raidlight Runner R-Light benutzt, aufgerüstet durch 2 Flaschenhalter vorn. Rein gepackt habe ich:

eine eine zweite Garnitur kurze Laufkleidung,
einen kleinen Spirituskocher (Caldera Keg)
eine dünne Fleecejacke (Raidlight)
ein ganz dünner Daunenschlafsack
die Therm-A-Rest Neo-Air Matte in kurz
2 Tüten Trekkingnmalhzeit und ein paar Riegel
ein Mini Beutel mit Zahnbürste und etwas Seife.

Das hat funktioniert, aber ich hatte auch sehr gutes warmes Wetter.

Ich würde das ganze gern etwas leichter hin bekommen, um auch noch mehr wärmere kleidung einpacken zu können...

Für den nächsten Versuch werde ich vorn statt der Flaschenhalter das Equliibre benutzen, um etwas Gewicht von hinten nach vorn zu bekommen.

Wie siehts bei Euch aus?

nach oben

#3

RE: Trailrunning mit Biwak

in Gebt Euch Tipps 05.05.2014 15:49
von fundulopanchax • 145 Beiträge

Damit der Spaß bei solchen Aktionen nicht auf der strecke bleibt, soll das Equipment natürlich möglichst ultraleicht, wenig voluminös und funktionell sein.

Ausrüstungs- und andere Tipps zu dem Thema gibt es u.a. in der Trekking-Ultraleicht-Community, auch ein recht lehrreiches Forum gibts.

Bei deiner Liste fallen mir spontan drei Sachen auf: warum eine zweite Garnitur kurze Klamotten? Therm-A-Rest geht durch EVA zu ersetzen. Zelt/Tarp?? Hattest du Kleinkram wie Handy, Schlüssel, Geld, Klopapier, Wassertopf, Besteck etc. sowie Regenzeug mit?

Gerannt bin ich so noch nicht, nur ge-speed-trekkt.

nach oben

#4

RE: Trailrunning mit Biwak

in Gebt Euch Tipps 05.05.2014 18:46
von schnellejugend • 865 Beiträge

Die Neo-Air in kurz wiegt doch kaum mehr als EVA. Oder liege ich da falsch? Und vom Volumen ist die doch auch eher besser. Buritto dürfte im Laufrucksack ja eher nicht gehen.

Ich hatte letztes Jahr ähnliches geplant, wurde aber nichts. Vll. dieses Jahr, mal sehen. Ich wollte auf Kocher ganz verzichten, auf Tarp ebenso.


Offheim - trailfreie Zone.
nach oben

#5

RE: Trailrunning mit Biwak

in Gebt Euch Tipps 11.05.2014 22:31
von Wilder Mann • 3 Beiträge

Hallo,
bin neu im Forum und habe im meinem Heimatrevier auch schon div. Trailläufe mit Biwakübernachtung gemacht. Mein Setup sieht ähnlich aus wie deins. Allerdings gibt es bei uns (Fränkische Schweiz) jede Menge Höhlen. Ein Tarp braucht man also nicht...

Für den Sommer plane ich nun eine Woche Trailrunning in den Alpen mit Biwakübernachtung. Da geht es definitiv nicht ohne Regenschutz. Ich tendiere eher zu einem atmungsaktiven Biwaksack wie dem von Cumulus (Pertex Endurance) oder dem SOL Bivy.

Hat jemand von euch so was schon mal gemacht und dazu eine Streckenempfehlung?

Grüße
Wilder Mann

nach oben

#6

RE: Trailrunning mit Biwak

in Gebt Euch Tipps 12.05.2014 12:22
von bababasti • 474 Beiträge

Mehrtägige Biwaks gab's bei mir noch nicht. Würde mich mal umschauen, was die diversen Höhenwege o zu bieten haben - Vorteil: wenn's Wetter extrem umschlägt sind hier meistens Hütten auf dem Weg...


wen's interessiert: http://skibikehike.blogspot.com ;)
nach oben

#7

RE: Trailrunning mit Biwak

in Gebt Euch Tipps 12.05.2014 14:38
von mhim • 155 Beiträge

Höhenwege sind für eine Woche meist zu kurz.
Interessant wären, in Österreich, die Weitwanderwege, Infos auf der Alpenvereinsseite.

nach oben

#8

RE: Trailrunning mit Biwak

in Gebt Euch Tipps 12.05.2014 17:37
von bababasti • 474 Beiträge

Ich meinte ja nicht nur einen & streng nach den offiziellen Plänen, sondern als Inspiration ;)


wen's interessiert: http://skibikehike.blogspot.com ;)
nach oben

#9

RE: Trailrunning mit Biwak

in Gebt Euch Tipps 12.05.2014 18:48
von stevea • 847 Beiträge

Vorsicht in Deutschland:
Da ist das mit dem Biwakieren immer so eine Sache


http://www.uptothetop.de
Trailrunning, Außergewöhnliche Projekte, Tourenberichte, Interviews, Ausrüstungstests u.v.m.

nach oben

#10

RE: Trailrunning mit Biwak

in Gebt Euch Tipps 12.05.2014 19:47
von bababasti • 474 Beiträge
nach oben

#11

RE: Trailrunning mit Biwak

in Gebt Euch Tipps 12.05.2014 20:28
von schnellejugend • 865 Beiträge

Die Artikel verweisen ja alle nach Österreich und die Schweiz. In den Alpen habe ich das nie gemacht, bei mir in der Gegend habe ich mir nie einen Kopp drum gemacht.
Und so werde ich das auch weiter halten.


Offheim - trailfreie Zone.
nach oben

#12

RE: Trailrunning mit Biwak

in Gebt Euch Tipps 12.05.2014 21:15
von rosskopf • 133 Beiträge

Biwakieren ist natürlich um einiges spannender und naturbezogener bzw. ursprünglicher, aber ähnliches könnte man ja auch als Hüttentour machen, man ist natürlich nicht ganz so flexibel aber man kann natürlich noch einiges an Ausrüstung weglassen. Das ist wahrscheinlich hier eh jedem klar und wohl auch etwas off topic.
Persönlich hab ich so etwas bislang nur in Wandermanier gemacht auf dem E5 (Oberstdorf-Meran) mit der Kaunergratvariante. Auf der Kaunergrathütte hab ich dann auch drinnen geschlafen, weil keine Böcke mehr drauf gehabt im Schneetreiben eine geeignete Stelle zu suchen. Alleine deswegen würde ich mir immer ein Plan B zurechtlegen.

nach oben

#13

RE: Trailrunning mit Biwak

in Gebt Euch Tipps 12.05.2014 21:18
von Chobostyle • 154 Beiträge

Grundsätzlich ist zelten in Deutschlands Wäldern verboten, biwakieren hingegen in den meisten Bundesländern erlaubt! Ausnahme: besonders geschützte Gegenden wie Naturschutzgebiete etc...

nach oben

#14

RE: Trailrunning mit Biwak

in Gebt Euch Tipps 12.05.2014 21:34
von bababasti • 474 Beiträge

Der Vollständigkeit halber hier auch D:
http://vivalranger.com/wissensdatenbank/...aender-teil-iii


wen's interessiert: http://skibikehike.blogspot.com ;)
nach oben

#15

RE: Trailrunning mit Biwak

in Gebt Euch Tipps 13.05.2014 08:44
von Wilder Mann • 3 Beiträge

Uiuiui, ich wußte gar nicht, daß hier so viele ordnungsliebende Bürger unterwegs sind....

Meine persönliche Idealvorstellung vom Trailrunning ist da eher eine anarchische: Ich laufe wo ich will, wann ich will und so weit ich will. (Natürlich unter Berücksichtigung der Natur- und Umweltverträglichkeit).

Mir gefällt bei dem Running mit Biwak halt die Reduzierung auf das absolut Wesentliche und die vielseitigen Anforderungen an so eine Tour (Ernährungsplanung, Ausrüstung optimieren, Laufen in der Dunkelheit, Lagerbau, usw.) Und was gibt es genialeres als nach getaner Arbeit oben auf dem Berg im warmen Schlafsack zu sitzen und der Sonne beim untergehen zu zuschauen....? Von so einer Abenteuertour "zehre" ich mental viel länger als von einem reinen Ausdauerexzess. Wie so oft ist das aber Geschmacksache.

Zu euren Hinweisen: Ihr habt natürlich recht, was die Bestimmungen zum "wild campen" oder biwakieren betrifft. Meine Praxiserfahrung ist aber, dass man in den Alpen z.B. oft in Hüttennähe übernachten darf, wenn man beim Hüttenwirt höflich vorher anfragt und keine Sauerei hinterlässt. Die meisten von denen sind ja selbst passionierte Bergsteiger und haben Verständnis für solche "Spinner".

Wenn man irgendwo anders im Grünen übernachtet, gilt immer noch der gesunde Menschenverstand. In "Notsituationen" (wenn man es z.B. nicht mehr bis zur Hütte geschafft hat) kann und darf man natürlich schon biwakieren. Da macht es bei der Glaubhaftigkeit einen Riesenunterschied ob man ein 3-Mann Zelt aufbaut, die Bierdosen rausholt und ein Lagerfeuer anschürt, oder ob man mit einem dunkelgrünen Biwaksack unter irgendeinem Felsvorsprung kauert. Mit dem Biwaksack gibt es da meiner Erfahrung nach keine Probleme.

nach oben


Besucher
3 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TWalgenbach
Forum Statistiken
Das Forum hat 3259 Themen und 32127 Beiträge.


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Forum Software von Xobor