#106

RE: Zugspitz Ultratrail 2016

in Rennberichte 20.06.2016 21:22
von Stefan Z • 39 Beiträge

Ich möchte zu diesem Lauf auch meine, wie auch in allen anderen Kommentaren enthaltene, völlig subjektive Meinung abgeben. Nach mehreren erfolgreich absolvieren Ultras und einer Teilnahme an weiteren Extrem-Veranstaltungen, hatte ich mich entschlossen am ZUT teilzunehmen. Die Vorbereitung auf diesen Lauf war sehr zeitintensiv und deckte alles ab, was nur denkbar ist. Das Einzige was ich nicht trainieren konnte, waren 15 Stunden Dauerregen! Das Equipment, die Verpflegung, die Umstellung auf Maltodextrin in der Trinkblase als Ersatz für reines Wasser und die Gels sowie das Hügeltraining im Taunus ... alles perfekt vorbereitet. Dann waren nach 19 Stunden Laufzeit meine Füße so aufgeweicht, dass ich große Sorge um die sich drohende, großflächig ablösende Fußhaut hatte und sehr schweren Herzens abbrechen musste. Dieser Abbruch nagt immer noch sehr an mir und ich wüsste nichts, was ich hätte besser machen können. Genauso ging es einigen anderen Teilnehmern die abgebrochen haben und mit denen ich gesprochen hatte. Alle gut vorbereitet, aber irgendwas passte dann nicht. Sicherlich waren auch Lauffreunde dabei, die sich auch etwas überschätzt haben, aber bitte etwas mehr Respekt und weniger Hochnäsigkeit auch denen gegenüber. Wir laufen aus Freude am Laufen und wer sich hier überschätzt bekommt sehr schnell seine Grenzen aufgezeigt.

Laufende Grüße
Stefan

nach oben

#107

RE: Zugspitz Ultratrail 2016

in Rennberichte 20.06.2016 22:45
von bz1435 • 16 Beiträge

Ich bin die lange Strecke gelaufen und sage im Ergebnis, der Lauf in diesem Jahr war von den Bedingungen her das anspruchsvollste Rennen, dass ich je mitgemacht habe.
Da war der Lauf vor zwei Jahren quasi das reinste Vergnügen. Damals schien fast den ganzen Tag die Sonne und bis auf den Anstieg zum Kreuzeck war die Strecke im Wesentlichen trocken. In diesem Jahr gab es dagegen kaum trockene Wegabschnitte, manche Passagen waren eher Bäche. Dazu der Regen, der mich vom Ferchensee bis ins Ziel begleitete und nicht zu vergessen noch der Graupelschauer beim Feldernjöchel.
Letztendlich will ich mich aber darüber nicht beklagen, denn es war ja bei den Niederschlagsmengen der letzten Wochen nicht anders zu erwarten, als dass es "von unten nass werden würde". Auch war ich froh, nicht so ein Hagelgewitter wie am Vortag in Grainau hoch oben in den Bergen erlebt haben zu müssen.
Ich habe mal nachgezählt und bin bei 616 Startern auf 232 Aussteiger gekommen (Quote 37 %). Bei den Frauen fällt das Ergebnis mit 34 Finisherinnen gegenüber 26 DNFs deutlich schlechter aus. Am Kreuzeck habe ich erlebt, dass ein Läufer aus dem Rennen genommen wurde mit dem Hinweis: "Der kann ja gar nicht mehr gerade aus laufen." Im Weiteren erschien mir die "Anzugsordnung" mancher Teilnehmer "reichlich knapp" gemessen gewesen zu sein. Dazu passt auch, dass ich einen Läufer gesehen habe, der sich bereits hinter dem Eibsee in profillosen Straßenlaufschuhen (!) den Berg hoch mühte.
Ansonsten fand ich den neuen Wegabschnitt an Schloss Elmau vorbei jetzt nicht so die Verbesserung. Na gut, so habe ich mal Schloss Elmau gesehen, aber ansonsten ging es da auch sehr viele Forststraßen lang. Und der Abstieg zur Partnachklamm war im Vergleich zum Kälbersteig bei dem gut ausgebauten Weg eher wenig anspruchsvoll. Ich fand auf der neuen Passage hingegen das ständige Auf-und-Ab mental etwas belastend: Denn ich habe immer erwartet, dass es irgendwann ins Tal geht und dann kam (wieder) der nächste (kleine) Anstieg.
Ich war zufrieden mit meiner Schuhwahl (Dynafit Feline SL) und hatte so - trotz der nassen Schue - auch am Hubertshof keine Veranlassung, diese zu tauschen. Sie standen toll und ich hatte fast immer ein sicheres Gefühl.
Ich bin froh, es geschafft zu haben und war mit meiner Zeit von 18:40 h, auch in Anbetracht der äußeren Umstände, noch halbwegs zufrieden.

nach oben

#108

RE: Zugspitz Ultratrail 2016

in Rennberichte 21.06.2016 03:31
von runningbob • 28 Beiträge

@bz1435: Konntest Du mit den Dynamit Schuhen wirklich im Schlamm einigermaßen sicher laufen? Ich habe Läufer/-innen bewundert (und beneidet), die die Schlammpisten nur so hinabgesaust sind. Meine La Sportiva (Modell Bushido) hatten keinen Halt mehr. Die haben schon ein paar Läufe hinter sich aber noch genügend Profil. Trotzdem hatte ich das Gefühl, ich stehe auf Skiern. Vermutlich ist es aber nur meine Angst zu stürzen, die mich so zögerlich bergab laufen lässt. Ich hatte drei Stürze; zum Glück nur Dreck und nichts passiert.

Da ich noch einige alpine Läufe im Sommer machen möchte, wäre ich dankbar, wenn jemand behaupten könnte, seine Schuhe hatten keine oder wenig Probleme mit dem Schlamm gehabt.

nach oben

#109

RE: Zugspitz Ultratrail 2016

in Rennberichte 21.06.2016 06:33
von schnellejugend • 865 Beiträge

Vielleicht ware es doch eher die bergerfahrenen die so vernünftig waren auszusteigen.

Ich glaube einige könnten auch über sich anstatt über andere nachdenken.


Offheim - trailfreie Zone.
nach oben

#110

RE: Zugspitz Ultratrail 2016

in Rennberichte 21.06.2016 11:29
von dermitdemhut • 169 Beiträge

Man hat Schloß Elmau gesehen? Da muss ich schon im Kanal gewesen sein.
Ich bin ins Ziel gekommen und ich war langsam. Ich bin zufrieden.
Die Verhältnisse auf dem letzten Downhill waren schon am frühen Abend sehr schlecht. Direkt vor mir ist einer hart gestürzt auf einer Holzplanke im Schlamm. Das sind nicht die hochalpinen gefahren. Das war einfach ein Schlammiger steiler Waldweg. Hier muss es in meinen Augen eine Alternative für solchen Starkregen geben um ins Tal zu laufen.
Die neue Strecke fand ich auch nicht so überragend wie sie angepreist wurde. Vom Schwanzvergleich vieler in Equipment und Heldengeschichten fang ich jetzt gar nicht an.
Ob ich noch mal an die Zugspitze fahren muss weiß ich nicht. Es war ein seltsamer Wettkampf zwische Euphorie und absoluter Genervtheit von den anderen Teilnehmern.


http://schnaufcast.jimdo.com/ - Trailrunning Podcasts
nach oben

#111

RE: Zugspitz Ultratrail 2016

in Rennberichte 21.06.2016 11:50
von Taste_of_ink • 330 Beiträge

Die Erfahrung mit Läufern in Straßenschuhen ohne Profil kann ich bestätigen. Das war bereits in den letzten Jahren ein echtes Ärgernis gerade im Kälbersteig. Dann hängt man hinter den Leuten, die sich dort mangels Profil nur im Schneckentempo vortasten können und fragt sich, wieso man allen ernstes auf die Idee kommen kann, alpine Steige mit Straßenschuhen zu laufen. Leider sind viele von denen auch nicht gewohnt, dass man auf schmalen Pfaden als langsamer Läufer eben auch mal zur Seite tritt, um schnelleren Läufern Platz zu machen.


Wer auf befestigten Wegen läuft hinterlässt keine Spuren!
nach oben

#112

RE: Zugspitz Ultratrail 2016

in Rennberichte 21.06.2016 12:16
von fiveten • 777 Beiträge

Ich oute mich mal hier: mir hat's wirklich gefallen (BaseTrail XL). Die Strecke war abwechslungsreich, herausfordernd und perfekt mit VPs ausgestattet.
In die andere Diskussion will ich hier nicht einsteigen - mir steht es einfach nicht zu, das Leistungsvermögen anderer zu beurteilen


Spontanität muss sorgfältig geplant werden!?
nach oben

#113

RE: Zugspitz Ultratrail 2016

in Rennberichte 21.06.2016 13:31
von Rupi • 1.025 Beiträge

Zitat von dermitdemhut im Beitrag #110

Ob ich noch mal an die Zugspitze fahren muss weiß ich nicht. Es war ein seltsamer Wettkampf zwische Euphorie und absoluter Genervtheit von den anderen Teilnehmern.


Dann machs nicht, es sprießen soviele tolle Events jedes Jahr aus dem Boden, dass man nicht mehr (im Vergleich zu vor ein paar Jahren) jeden Ultratrailevent im Land machen muss.
Mich sieht der ZUT aus ähnlichen Gründen schon seit Jahren nicht mehr.


agressive Downhillsau
©Gripmaster


Running is my Church.

nach oben

#114

RE: Zugspitz Ultratrail 2016

in Rennberichte 21.06.2016 14:57
von buzze • 13 Beiträge

Ich bin den Supertrail gelaufen und um mich herum hatte absolut niemand Probleme. Ich habe keine Aufgabe gesehen und auch keinen Sturz. Alle haben ihr Ding einfach durchgezogen. Außerdem hatte ich das Privileg, meine Regenjacke zwischen 9 Uhr und 19:40 Uhr im Rucksack lassen zu können. Die Schauer waren kurz und schwach oder erwischten mich im Wald.

Im Vergleich zum letzten Jahr (da lief ich den Basetrail XL) empfand ich die Passage runter nach Grainau dieses Jahr deutlich besser zu bewältigen – und das obwohl die Basetrailer schon durchgepflügt waren. Aber letztes Jahr waren die zu querenden Bäche breiter und tiefer und die matschigen Bereiche noch rutschiger. Tja, der neue Streckenabschnitt: Schloss Elmau und diese Wiese mit den vielen Blumen und Bergpanorama war schon nett.

Viele Bilder und etwas Gequatsche habe ich hier versammelt: http://rose.fm/zugspitz-supertrail/


zuletzt bearbeitet 21.06.2016 15:21 | nach oben

#115

RE: Zugspitz Ultratrail 2016

in Rennberichte 21.06.2016 15:23
von Skeet • 64 Beiträge

fantastisch geschriebener Bericht, @Sebastian aka Buzze !!!


https://www.instagram.com/se7en_cross/
nach oben

#116

RE: Zugspitz Ultratrail 2016

in Rennberichte 21.06.2016 15:38
von Tierdoc • 152 Beiträge

Zitat von buzze im Beitrag #114
Ich bin den Supertrail gelaufen und um mich herum hatte absolut niemand Probleme. Ich habe keine Aufgabe gesehen und auch keinen Sturz. Alle haben ihr Ding einfach durchgezogen./


Gratuliere! - und mit Deiner Einstellung packst Du nächstes Jahr den 100er!

Toni


www.team-wieshof.at
nach oben

#117

RE: Zugspitz Ultratrail 2016

in Rennberichte 21.06.2016 19:58
von buzze • 13 Beiträge

Vielen Dank. Mal sehen. Noch vor 4 Wochen waren 100 Kilometer noch außerhalb meiner Vorstellungskraft. Aber dann kam der UTLW und dann kam der Supertrail und dann merkte ich, dass man ja eigentlich nur von VP zu VP läuft. :-) Und jetzt kann ich mir zumindest vorstellen, in 9 Monaten daran zu denken, eventuell 100 Kilometer in Angriff zu nehmen. :-)

nach oben

#118

RE: Zugspitz Ultratrail 2016

in Rennberichte 21.06.2016 20:04
von schnellejugend • 865 Beiträge

Der Bericht ist super.


Offheim - trailfreie Zone.
nach oben

#119

RE: Zugspitz Ultratrail 2016

in Rennberichte 21.06.2016 20:56
von Lena Schindler • 6 Beiträge

Ich war auch mit dabei, allerdings "nur" den Super XL, was eine gute Wahl war. Kein Stau, wenig Starter und auch das Schneefeld konnte man noch richtig gut abfahren. Mir hats super gefallen, auch wenn der flache Abschnitt nach Mittenwald echt nervig war- zumindest konnte man hier "laufen lassen". Ich bin als Inntalerin aber auch bergerfahren und so hab ich mich da schön gemütlich in 6 km/h durchgewatschelt und bin grad so im Hellen ins Ziel....der letzte Downhill war da auch noch ganz okay zu laufen, das ein oder andere Schlammloch hab ich aber auch mitgenommen- that´s life....dafür haben wir ja auch bezahlt!

Werd aber trotzdem hier wahrscheinlich 2017 nicht wiederkommen, nach zwei Starts in Folge ist ein Break angesagt....

nach oben

#120

RE: Zugspitz Ultratrail 2016

in Rennberichte 21.06.2016 22:52
von bz1435 • 16 Beiträge

@runningbob: Ich bestätige gern noch einmal, dass ich in den Dynafit einen absolut sicheren Stand und Halt hatte und es mir auch in keinem Schlammloch die Schuhe ausgezogen hat.

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TWalgenbach
Forum Statistiken
Das Forum hat 3259 Themen und 32128 Beiträge.


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor