#1

KUT 2017

in Rennberichte 19.05.2017 10:36
von Denis • 120 Beiträge

Ist irgendjemand aus dem Forum in 2 Wochen dabei? Wäre schön mal jemanden persönlich kennen zu lernen.

Grüße Denis

nach oben

#2

RE: KUT 2017

in Rennberichte 19.05.2017 12:56
von rosskopf • 133 Beiträge

Jo, bin dieses Jahr das 3.Mal dabei.

nach oben

#3

RE: KUT 2017

in Rennberichte 04.06.2017 06:30
von rosskopf • 133 Beiträge

Schön war der Lauf mal wieder. Vor allen Dingen schön warm, obwohl das Thermometer nicht soviel angezeigt hatte (24-25°C), hat sichs doch Stellenweise sehr viel wärmer und drückender angefühlt, vor allem die Passagen übers offene Feld, wo die Sonne einen dann gut gebrutzelt hat.
Start war wie immer um 6:00, was mir dieses Jahr gar nicht so schlimm vorkam, da ich dank unseres Nachwuchses unter der Woche eh immer um 5:00 trainieren war ;-)
Die ersten 24km bis zum VP1 gingen eigentlich ganz gut, musste allerdings nochmal einen Boxenstopp bei km15 einlegen,wodurch ein paar Minütchen verloren gingen, aber so traf ich den Denis dann doch noch mal wieder, nachdem wir uns kurz vorm Start getroffen hatten und 2-3km? zu Beginn zusammen gelaufen sind. Beim VP1 bin ich nach 2:45 wieder los und bin den Abschnitt bis zum VP2 recht flott gelaufen, vielleicht zu flott? Auf jeden Fall hab ich viel überholt, und bin gefühlt auch fast jede Steigung hochgelaufen und brauchte für den Abschnitt ca. 1:50. Da gings mir noch gut merkte aber, dass es so nicht weiter gehen kann, weil die Temperaturen auch weiter stiegen. Ziel war es nun bis VP3 in 2 Stunden zu laufen, was auch ging, allerdings bin ich immer heisser gelaufen. Am VP 3 hat sich dann eine Unaufmerksamkeit vom VP2 gerächt...Ich hatte etwas viel in meine Salomon Blase gefüllt, so dass etwas vom Wasser (mit Overstims Pulver) übergeschwappt war und nun lies sich das Scheissding nicht mehr öffnen, da war nix zu machen. Also meine Proviant Flasche wie ein Samuraischwert in den Rucksack gesteckt, was alles andere als praktisch war um regelmäßig zu trinken. Den nächsten Abschnitt, nenn ich mal den Walkingteil, bin fast nur noch gegangen, auch im Flachen und sogar Downhills, war viel am fluchen usw. nach 10km und 1:40 kam die Motivation und der Kampfgeist wieder langsam zurück und als ich dann doch nochmal einen Läufer vor mir sah kriegte ich einen weiteren Schub. Bei VP4 entschloss ich dann auch noch mal alles zu geben für das letzte Stück, was nicht ganz gelang, aber 2 Stunden später und eine weitere Position gut gemacht, trudelte ich dann endlich ins Ziel. Selbst gestoppte Zeit 11:16 Platz 13. Eigentlich meine beste Leistung bislang auf der Strecke.
Verpflegung 9 Gels von Overstims und Wasser mit Overstims Pulver, hatte noch einiges mehr mit, konnte bei der gefühlten Hitze aber einfach nicht mehr runter kriegen.

nach oben

#4

RE: KUT 2017

in Rennberichte 04.06.2017 11:21
von Denis • 120 Beiträge

Glückwunsch Olivier zu dieser super Zeit! Ich habe 1,5 Stunden länger gebraucht! Bei mir lief es bis zu km 50 eigentlich auch Recht gut und ich lag noch super unter meiner geplanten Zielzeit von unter 12 Stunden, aber ab da hat mir die Hitze auch total zu schaffen gemacht und mein rechtes Sprunggelenk und mein linkes Knie waren im Downhill eine Megakatastrophe so das ich bergab nur sehr langsam voran kam. Hatte sogar kurz mit dem Gedanken gespielt bei VP 72 auszusteigen weil die Schmerzen fast unerträglich waren, habe mich aber zum Glück dagegen entschieden und ab da ging es auch wieder ein bisschen besser. Fazit: eine Hammer Strecke technisch echt der Wahnsinn....der Sieger brauchte übrigens für diese krasse Angelegenheit 8:45 Stunden.....der Wahnsinn!!!

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Distanza
Forum Statistiken
Das Forum hat 3259 Themen und 32121 Beiträge.


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor