#1

ZUT/ZST MATERIAL /CHECK/ TEST /REVIEW /INFO

in Gebt Euch Tipps 01.07.2012 21:00
von TriTo • 1.287 Beiträge

Hi-postet hier doch mal Eure Erfahrungen mit dem Material oder Nahrung, die sich auf dem ZUT/ZST bewärt haben, oder die in irgendeiner Hinsicht ein Reinfall waren...

Da kommt doch bestimmt ne Menge interessantes, informatives evtl lustiges zusammen :-)


...nice to read you...

Greetz TriTo

....life's a trail!

nach oben

#2

RE: ZUT/ZST MATERIAL /CHECK/ TEST /REVIEW /INFO

in Gebt Euch Tipps 02.07.2012 12:08
von TriTo • 1.287 Beiträge

Ok-schon mal was von mir:

Ich würde auf jeden Fall wieder mit Stöcken laufen, die ich bergauf aber teilweise auch bergab genutzt habe.
Ich war mit meinen BD Ultra und deren Fixierung vorne quer-MARKE EIGENBAU :-) - auch shr zufrieden.
Stressless! ;-)

Weiterhin rate ich zu stabilen GripSchuhen: Meine Crosslite2.0 waren ideal.
Ich hatte zwar mit den VerticalK's geliebäugelt.....aber Protektion und Dämpfung sind doch sehr wichtig.

Ärmlinge waren ideal....weiße kühlen auch bei Wärme ;-) , werde aber bei ähnlichem Wetter weiße Calves und ne hellere 3/4Tight tragen....hatte beides in schwarz an-war mir zu wohligwarm bei Sonnenschein.

Buff als Piratentuch war top!

Skin 12 sowieso! Hat alles reingepasst, werde beim nächsten Mal wohl etwas reduzieren, evtl. dünnere, leichtere Sachen und auch weniger dabei haben, nur 1,0 in der Blase und 0,5 in den Softflasks :-)

....und nächstes Mal -weiß zwar noch nicht wie-mehr DownHill trainieren ;-)


...nice to read you...

Greetz TriTo

....life's a trail!

nach oben

#3

RE: ZUT/ZST MATERIAL /CHECK/ TEST /REVIEW /INFO

in Gebt Euch Tipps 02.07.2012 13:30
von cosmopolli • 240 Beiträge

Gute Idee dieser Thread:

Nahrung:
alles was die VPs hergaben: Schoko, Bananen, Linseneintopf, Nudeln, Kuchen usw...
mitgenommen hab ich noch so Aldi Kekse und Sponser Liquid Energy Gels

Trinken:
fast nur Wasser, in Mittenwald mal nen Cappucino und an den letzten 2 VPs auch Cola

Stöcke:
auch dieses Jahr wieder Mountain King Trail Blaze
ich benutze Stöcke fast nur bergauf - ich glaube für harten Downhill Einsatz sind sie zu "schwach"
denke drüber nach für den UTMB was stabileres zu kaufen.

Schuhe:
lief bis km 56 in Brooks Cascadia und den Rest in Salomon S-Lab
Fehler - der Grip ist einfach zu schlecht, letztes Jahr lief ich in Inov8's - ging besser.

Rucksack:
den Salomon 10+3 vom letzten Jahr - es ging alles rein, nur das Auffüllen der Trinkblase ist eben etwas Zeitaufwendig.
Hatte an den Schultergurten noch 2 Trinkflaschenhalter/-taschen, da war einmal das Handy drin und auf der anderen Seite die Gels/Kekse - war keine ganz so gute Idee, da die Dinger zu sehr rumwackeln.

Stirnlampe:
Zweibrüder HR7 LED Lenser - topp!

Kleidung:
Radtrikot: Rückentaschen sind sehr hilfreich - z.b. um leere Gelpackungen reinzustopfen
Armlinge: die warme Ausführung von Pearl Izumi - sehr gut!
Jacke: Montane Minimus - hatte ich für ungefähr 7-8km an.
lange Hose: Montane Featherlite - nicht benötigt
kurze Hose: Skinfit Shorts bis km 56 danach 3-/4 von Raidlight
Kopf: Skinfit Sunvisor bis km 56 danach Buff
Unterhemd: Netzhemd von Brynje - sehr empfehlenswert
Socken: X-socks und wieder einmal 100km und keine einzige Blase :-)

Dann hatte ich noch Taschentücher dabei - kann man immer brauchen ;-)

Im Dropbag hatte ich nen Skinfit Langarmshirt, 3/4 Hose von Raidlight und Wechselschuhe - zog mich komplett um.
Gels hatte ich mir auch reingetan - aber davon nahm ich keine mit.
Desweiteren hatte ich im Dropbag noch nen Icebreaker Quantum Hoodie - nahm ich dann aber doch nicht mit, da es warm genug war.
Beim nächsten Mal würde ich glaub noch ne Dose Red Bull reintun und ein paar Bonbons - nur um mal nen anderen Geschmack in Mund zu bekommen.

Ich denke mit Essen & umziehen hab ich insgesamt ne Stunde verloren - aber egal, das muss einfach sein.


on the way to chamonix

nach oben

#4

RE: ZUT/ZST MATERIAL /CHECK/ TEST /REVIEW /INFO

in Gebt Euch Tipps 02.07.2012 22:43
von Rupi • 1.024 Beiträge

Sehr gute Idee:

Hier meine Eindrücke für den "kurzen" ZST, in der selben Unterteilung wie polli:

Nahrung:
So ziemlich alles an den Verpflegungsstellen: Orangen, Bananen, Gurken, Käse, Kuchen, Schokolade, Powerbeans, Orangen, Orangen usw.
Hab ein paar Powerbar Gels, Riegel und Salz mitgehabt und auch verdrückt, einen Sack mit Studentenfutter hab ich wieder vollständig heimgeschleppt.

Trinken:
Am Anfang eine Gatorade/Wasser Mischung in der Blase und dann über die Verpflegungstellen verteilt Iso und Wasser, wobei ich das Iso Zeug geschmacklich schlecht fand, am Ende auch noch Cola.

Stöcke:
Mein Komperdell C3 Immer in der Hand, sowohl hoch als auch runter, wie immer wenn ich länger unterwegs bin.
Haben sich wie schon beim TAR absolut bewährt. Die halten alles aus!
Ich denke ohne, wär ich bei der Hälfte ausgestiegen.

Schuhe:
Speedcross 3, da ich meine Schwachstellen kenne, hab ich diese vorher schon bearbeitet (=Bodyglide!), so gings sehr gut und nur mit ein paar kleineren Blasen an den Zehen einer etwas größeren an der Sohle, die mir eine Sockenfalte im letzten Downhill bescheert hat.
Der Schuh war ideal für Gelände und versagte nur kurz bei der bekannten Rutschpassage.
Dazu wie immer die Raidlight Gaitors und die Hofer (Aldi) Laufsocken.

Rucksack:
12er Skin, ziemlich voll gepackt. Hat mir leider 2 größere Reibstellen am unteren Rücken verpasst.
Wenn man das weiß, kann man sich aber davor schützen.
Vorne die Softflasche, Fotoapparat und Navi, der Rest hinten, inkl. 1,5er Blase.
Noch drin war das Trailbook, ein Ersatzbuff für das am Arm, Haube und Handschuhe, Arm-, Beinlinge und Jacke, Rettungsdecke, First-Aid Kit, Bodyglide, feuchtes Toilettenpapier und Taschentücher.
Keine Ahnung wie das andere in den 5er Skin reinbringen.

Stirnlampe:
Petzl Myo RXP, zum Glück nicht gebraucht habs noch im hellen ins Ziel geschafft (ZST).

Kleidung:
Oberkörper: Gore Shirt vom Gardaseecamp, am Anfang mit den Ärmeln lang dann fast immer hochgekrempelt, super Teil, vor allem der hohe Kragen
Lange Layer: Armlinge von Thoni Mara, Beinlinge von Gonso und die Montane Minimus Jacken blieben die ganze Zeit im Rucksack.
Kopf: eine Salomon Kappe und teilweise eine Polar Lense Brille, beides wie immer ohne Probleme.
Hose: Salomon Exo Wings II, keine Probleme, hab aber wie immer die gefährlichen Bereiche mit Bodyglide eingeschmiert.


agressive Downhillsau
©Gripmaster


Running is my Church.

nach oben

#5

RE: ZUT/ZST MATERIAL /CHECK/ TEST /REVIEW /INFO

in Gebt Euch Tipps 03.07.2012 16:03
von trisepp • 39 Beiträge

Meine Ausrüstung beim ZST

Nahrung:
Powerbar Gels für zwischendurch dabei, ich kann die nur meist nach zwei/drei Stück nicht mehr sehen ;-) gehen aber super schnell
ins Blut. Beim Laufen finde ich Riegelkauen immer grenzwertig.
An der Verpflegung aber sonst alles mal probiert und gut vertragen. Ich habe immer mehr Verlangen nach würzig als fruchtig.
Ich hatte noch Schweden-(Salz)tabletten dabei, gabe aber auch Salz an den Verpflegungsstellen. Hatte kurz ein Zwicken an der Wade, das war dann weg, vermute ein leichtes Salzdefizit.

Trinken:
Das Iso an der Verpflegung war extrem dünn, macht glaube ich Sinn sich kleine Portionen mitzunehmen und selber zu mischen.
Cola ist da doch ab Rennmitte die ideale Verpflegung. Gab ja leider viel zu wenig davon.

Stöcke:
Black Diamond Carbon - ja leider einen zebrochen an der Matschgrube (inzwischen schon Garantieaustausch erhalten). Sollte mir noch ein robusteres Paar zulegen.

Schuhe:
Salomon Speedracer 2: keine Blase, keine Probleme, Grip (bis auf Matschgrube, wo aber glaube ich kein Schuh mehr Grip hatte) sehr gut

Rucksack:
Decathon Quechua 0-12 war mir zu klein für das geforderte Gepäck. Es hat zwar alles reingepasst, aber sobald ich ihn geöffnet habe kam mir alles entgegen. Zusätzlich Nachfüllproblematik durch Druck auf die Blase.
Da nächste Modell muss vorne eine Tasche für Flasche/Softflasche haben.
Vom Tragekomfort aber keine Probleme oder Druckstellen, das hat gepasst.

Stirnlampe:
Petzl Myo habe ich auch nicht gebraucht

Kleidung:
Kurzarm Funktionsshirt mit leichter Weste drüber: fand ich ideal bei den Temperaturen. Vor der Alpspitze hätte ich dann gerne Armlinge gehabt.

Sonstiges:
Wie Rupi schreibt ist der Bodyglide Stift DAS Mittel gegen Wundscheuern. Einmal am Morgen aufgetragen hat es mich den ganzen Tag an den bekannten Stellen vor Wundscheuern bewahrt.

nach oben


Besucher
1 Mitglied und 26 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Evospike
Forum Statistiken
Das Forum hat 3246 Themen und 32036 Beiträge.


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Forum Software von Xobor