#1

Irontrail 2012 abgebrochen

in Rennberichte 07.07.2012 09:49
von trisepp • 39 Beiträge

Heute Nacht wurde der Irontrail wegen des schlechten Wetters abgebrochen. Nachdem schon der Start vom T201 am Freitag verschoben worden ist, wurden inzwischen alle Rennen abgesagt. Hier http://www.irontrail.ch/news-irontrails.phtml mehr Infos.
Das ist schon bitter, ich hatte kurzfristig mit dem T71 geliebäugelt und bin ganz froh, dass es nicht geklappt hat.
Müssen die Starter dann voll bezahlen, oder?


zuletzt bearbeitet 07.07.2012 09:50 | nach oben

#2

RE: Irontrail 2012 abgebrochen

in Rennberichte 07.07.2012 16:21
von Rupi • 1.015 Beiträge

Was ich jetzt so mitbekommen haben ist da viel mehr daneben gegangen als nur das Wetter.

Anscheinend haben sich viele Läufer komplett verlaufen und die Orientierung verloren wegen mäßiger Markierung und auch über die Verpflegungsstellen wird nicht viel gutes berichtet.


agressive Downhillsau
©Gripmaster


Running is my Church.

nach oben

#3

RE: Irontrail 2012 abgebrochen

in Rennberichte 07.07.2012 18:56
von TriTo • 1.287 Beiträge

Stimmt hab ich auch gelesen--hoffentlich ist niemandem was passiert !
Und hoffentlich wird das Ganze kritisch aufbereitet, damit man für eine evtl. Neuauflage lernt!

Aber auch der Abbruch wurde von Teilnehmern kritisiert, die das Wetter als nicht zu extrem beschrieben haben, was allerdings immer sehrsubjektiv ist....und als Teilnehmer will man ja immer weiter und durch....meistens :-)


...nice to read you...

Greetz TriTo

....life's a trail!

nach oben

#4

RE: Irontrail 2012 abgebrochen

in Rennberichte 07.07.2012 21:06
von bloodlet • 173 Beiträge

Wir waren vor Ort dabei und bis zum Abbruch an den beiden hoechsten Punkte des Rennens. Ich will jetzt hier garkeine voreiligen Schluesse ziehen...die Reportage ueber den Swiss Iron Trail wird im kommenden TRAIL Magazin trotzdem stattfinden und wir recherchieren und reden mit moeglichst vielen Beteiligten...es waere schoen, wenn es 2013 weiter geht, denn das Rennen, in erster Linie die Strecke selbst, hat Riesenpotenial...

nach oben

#5

RE: Irontrail 2012 abgebrochen

in Rennberichte 07.07.2012 22:02
von Rupi • 1.015 Beiträge

Mich würde deine/eure Ansicht als Kenner der Szene interessieren, ob man solche Distanzen im hochalpinen Gelände überhaupt nicht wirklich sicher durchführen kann.


agressive Downhillsau
©Gripmaster


Running is my Church.

nach oben

#6

RE: Irontrail 2012 abgebrochen

in Rennberichte 10.07.2012 21:39
von eddie pinolm
avatar

Ich war zwar nicht dabei, aber ich bin mehrfach beim UTMB, ebenso mehrfach beim Le Grand Raid auf Reunion usw. unterwegs gewesen. Meine Meinung ist, dass der Swiss - Iron - Trail unbedingt wieder gestartet werden soll. Jeder Läufer, ähnlich wie beim UTMB, soll seine bisher absolvierten Läufe nachweisen und es ergibt sich ein passendes Starterfeld.
Beim Iron - Trail 2013 wäre ich sehr gerne dabei, wäre sehr gespannt wie der Lauf sich anfühlen würde ?

nach oben

#7

RE: Irontrail 2012 abgebrochen

in Rennberichte 10.07.2012 21:51
von Rupi • 1.015 Beiträge

Genau so eine Qualifikationsregelung wurde auf der offziellen SIT Seite schon angekündigt.


agressive Downhillsau
©Gripmaster


Running is my Church.

nach oben

#8

RE: Irontrail 2012 abgebrochen

in Rennberichte 10.07.2012 22:01
von TriTo • 1.287 Beiträge

Ein Anfang....


...nice to read you...

Greetz TriTo

....life's a trail!

nach oben

#9

RE: Irontrail 2012 abgebrochen

in Rennberichte 16.07.2012 12:58
von Runner • 2 Beiträge

ich war am T201 dabei und kann dazu Folgendes sagen; über den Entscheid der Rennleitung betreffend den Abbruch braucht man nicht zu diskutieren. Das ist wie ein Schiedsrichterentscheid. Den einen passt es, andere findens überzogen. Persönlich wäre ich um 08.00 gestartet... ob ich es dann bis Chur geschafft hätte wissen die Götter. Tatsache ist, dass das Wetter halb so wild wie angekündigt war und am Trail Verbier 2010 liefen fast alle in ein derberes Gewitter - trotzdem wurde das Rennen weitergeführt und es hat geklappt. Wie auch immer, die Ausrüstung und die Erfahrung wie auch die Eigenverantwortung machen's letztlich aus und hier scheinen nicht alle auf derselben Ebene daheim gewesen zu sein! Ich habe mich schon am Start gefragt, was kurze Laufhosen hier verloren haben! Aber dann auf fast 3'000m bei Temparaturen um 0C und im Dauerregen - das konnte fast nicht gut gehen.
Die Verpflegungsposten fand' ich tiptop und auch die Aufopferungsbereitschaft der HelferInnen! Verlaufen haben wir uns nicht, mussten aber zugegebenermassen zwischen Piz Nair und Fuorcla d'Alv ab und zu den Weg suchen. Hanebüchen fand' ich dann den (für mich bereits nach Abbruch des Rennens unter die Füsse genommenen) Abstieg nach Bergün. Selbst am Tage und bei guter Witterung find' ich den für ein Rennen etwas riskant. Obgleich es kein Berglauf oder Ringelpiez mit Anfassen sondern ein Trailrun war.

Gespannt bin ich, was Andrea Tuffli (OK-Chef) sich als Entschädigung für die T141 und T201 LäuferInnen einfallen lässt, nachdem ja die T71 und T24 am Swissalpine und am nächsten Irontrail gratis starten dürfen! Eine Startgeldreduktion um 50% wäre meines Erachtens angezeigt.

Die Strecke und das Rennen an sich sind nämlich spannend und es wäre schade, wenn es nicht (mehr) stattfinden würde.

nach oben

#10

RE: Irontrail 2012 abgebrochen

in Rennberichte 16.07.2012 14:52
von cosmopolli • 240 Beiträge

@Runner
denkst du es wird für die 141er & 201er noch ne Entschädigung geben?

In vielen AGBs von Veranstalter steht ja sowas drin:
§§§§
Ausfall der Veranstaltung - Nichtantreten
Bei Ausfall der Veranstaltung bzw. einzelner Etappen aufgrund höherer Gewalt (z.B. schlechtes Wetter), Nichtantritt oder Abbruch des Rennens aus Gründen, die die Veranstalter nicht zu vertreten haben, hat der Teilnehmer keinen Anspruch auf Rückerstattung/anteilige Rückerstattung der Teilnahmegebühr und auch nicht auf Ersatz sonstiger Schäden, wie Anreise- oder Übernachtungskosten.
§§§§

beim OK vom Irontrail ist die Homepage sooo übersichtlich, da find ich nix zu....


on the way to chamonix

zuletzt bearbeitet 16.07.2012 14:53 | nach oben

#11

RE: Irontrail 2012 abgebrochen

in Rennberichte 16.07.2012 15:58
von Runner • 2 Beiträge

Grundsätzlich ist es schon so, dass kein Anspruch auf Rückerstattung besteht. Das OK würde aber gut daran tun, sich diesbezüglich etwas einfallen zu lassen, umso mehr als wie erwähnt die T71er und T24er den gratis Start erhalten... Wie erwähnt wäre ich schon mit 50% Reduktion im nächsten Jahr einverstanden. Ansonsten würde es mich wundern, wenn 2013 noch viele ins Engadin pilgern... die einzigen die profitiert haben sind wohl die Hoteliers und die Cafes. Ich beispielsweise musste die acht Stunden Wartezeit irgendwie überbrücken, denn das Hotelzimmer stand mir nicht mehr zur Verfügung.

nach oben

#12

RE: Irontrail 2012 abgebrochen

in Rennberichte 19.07.2012 14:41
von cosmopolli • 240 Beiträge

Interessant, der Favorit Adrian Brennwald sieht den Abbruch im Versagen des Veranstalters:
Es Hat jedoch 'nur' geregnet und nicht Gestürmt oder Gewittert. Außerdem musste jeder Teilnehmen Wasserdichte Kleider und Lange Thermowäsche, Handschuhe und Kappe im Rucksack dabeihaben.Aus meiner Sicht wurde der Wettkampf wegen der schlechten Streckenmarkierung abgebrochen, weil sich extrem viele Teilnehmer verlaufen haben und der Veranstalter den überblick über dies verloren hatte.

http://www.adrianbrennwald.ch/index.php?...2&catid=34:home


on the way to chamonix

nach oben

#13

RE: Irontrail 2012 abgebrochen

in Rennberichte 21.07.2012 17:30
von gkr • 9 Beiträge

Also rechtlich ist das nicht ganz so einfach:
Es gibt unabdingbare Rechte, also solche auf die man nicht verzichten kann: das bedeutet, auch wenn in den AGBs oder sogar Anerkennung bestätigt durch eigene Unterschrift, ist diese Bestätigung bzw. die AGBs unwirksam, es gilt dann das Landesrecht. Ähnlich verhält es sich bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit des Veranstalters, dann haftet er unter Umständen auch für Folgeschäden, Anreise, ... Bei Körperschaden oder Tod ist ein Ausschluß der Haftung üblicherweise unwirksam. Was liegt nun hier vor? Schwer zu sagen, damit könnten sich die schweizer Gerichte beschäftigen. Ich denke bei 71 und 21 ist die Situation recht klar, daher das schnelle Angebot des OK. Anderseits: ja ich bin immer noch stinkig über den Abbruch und bin letztes Wochenende ein viel schwereres Rennen (-12 Grad und Schneesturm zusätzlich) gelaufen und der dortige Veranstalter hat gezeigt, wie man ein solches Rennen perfekt und ohne Risiko für die Läufer durchführt aber wollen wir den Veranstalter ruinieren? Er hat sehr viele Fehler gemacht, die meines Erachtens zum berechtigten Abbruch geführt haben aber dies sicherlich nicht aus bosheit. Werde ich dort nochmals laufen falls das Rennen nochmals stattfindet? Eher nein aber jetzt freue ich mich erst einmal auf meinen ersten UTMB.

nach oben


Besucher
1 Mitglied und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Biene2
Forum Statistiken
Das Forum hat 3169 Themen und 31532 Beiträge.


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Forum Software von Xobor