#46

RE: Salztabletten

in Gebt Euch Tipps 07.06.2013 23:53
von TriTo • 1.289 Beiträge

Extrapolieren kann man -bis zu einem gewissen Maße.

Der Unterschied zwischen Marathons+Triathlons (Langdistanz) und UltraLäufen ist, dass erstere, wenn man individuell pro Läufer eine Bestzeitabsicht unterstellt, relativ hoch im Puls/an der anaeroben Schwelle langhangelt :-)

Gerade flache Maras fordern das ... ( wohlgemerkt Bestzeitwunsch unterstellt) und die Stadtmarathons sind ja auch relativ vergleichbar (von den Höhenmetern ) -natürlich sind Temperatur und Wind enorm beeinflussend- auch bei Langdistanzen ist das oft der Fall (ausgenommen zB Ironman Lanzarote oder der Norseman ...)
....man muss möglichst knapp unter der individuellen Schwelle den Puls möglichst konstant halten-klingt doof-ist aber so.

Bei Ultras ist das anders...gerade die mit vielen Höhenmetern und technisch anspruchsvollen Trails....

Aufgrund der Länge muss man lockerer rangehen...das Pulsniveau ist nochmals niedriger, aber am/im Berg manchmal höher...
Meiner Meinung nach machen Dauer und "Puls-Varianz" den Unterschied aus.

Aber: Salz in Tabletten/Kaspelform helfen bei den meisten ( in allen Spirtarten-s.o.)
....Trinken in Maßen ist auch gut, mehr trinken kann Probleme bereiten, aber das ist auch individuell....bei manchen "schwabbelt" es dann zuviel :-)

Beim Marathon und Triathlon bin ich bislang meist (früher ) aus Unwissenheit :-) auch ohne Salz ausgekommen...
...beim UltraLaufen habe ich Sie aber immer dabei , oder Leihe mit diese von Mitstreitern :-)

Fazit: Man kann einiges vergleichen, aber nicht alles....und man muss seinen Weg finden....wie meistens :-)


...nice to read you...

Greetz TriTo

....life's a trail!

nach oben

#47

RE: Salztabletten

in Gebt Euch Tipps 08.06.2013 12:32
von Neckarine • 804 Beiträge

Zitat von Mauki im Beitrag #44
Ich schöre auf die Schwedensalztabletten. Hab bei jedem VP beim Black Forest welche eingenommen und danach lief es immer klasse.


Gibt es die in der Apo? Was ist denn der Unterschied zwischen den Schweden und den Tabletten z. Bsp. von Saltstick?
Sind die vllt kleiner? Mir persönlich sind die von SaltStick eigentlich nen tucken zu groß, da muss ich mich vor dem runterschlucken erstmal psychisch drauf vorbereiten . Verzichten möchte ich bei langen Einheiten nicht mehr darauf (und jetzt im Sommer schon gar nicht), sobald ich merke, die Beinmuskulatur fängt leicht an zu krampfen oder gar zuzumachen, nehm ich eine. Das hilft dann auch schnell und die Beine fühlen sich wieder gut an.

Trinken tu ich nur bei aufkommendem Durstgefühl, sonst schwabbelt mir das Wasser im Magen rum....unangenehm. Der Körper signalisiert einem doch, was er braucht - Nahrung, Flüssigkeit, Salze - vorausgesetzt, man hört ihm zu.


Wer aufhört besser zu werden hat aufgehört gut zu sein (E. Mörike)

nach oben

#48

RE: Salztabletten

in Gebt Euch Tipps 08.06.2013 14:21
von woolv • 220 Beiträge

Exkurs zu Noakes:

1. Das Buch ist spannend zu lesen, wenn man sich wirklich für die Materie interessiert. Es ist sehr wissenschaftlich gehalten, sprich gewisses Fachwissen wird vorausgesetzt. Desweiteren muss man damit umgehen können, dass das Buch keine konkreten Aussagen/Handlungsableitungn macht, sondern lediglich in einer wissenschaftlichen Weise andere Studien zusammenträgt und deren Resultate kritisch würdigt. Wer also einen Ratgeber sucht, der wird enttäuscht sein. Noakes Bücher zu lesen (Lore of Running, Waterlogged, etc.) ist Arbeit und kein Vergnügen. Dafür wird man mit sehr viel und sehr tiefem Fach-Insights belohnt. Wer sich in englischsprachiger Literatur wohlfühlt und vor 100erten Seiten wissenschaftlichen Erklärungen nicht zurück schreckt, der wird Noakes Bücher mögen. Wobei Lore of Running einiges massentauglicher ist als Waterlogged. Hier eine gute Zuammenfassung auf iRunFar (wurde bereits zitiert):
Part I http://www.irunfar.com/2012/07/waterlogged-a-dogma-shattering-book.html
Part II http://www.irunfar.com/2012/08/waterlogged-part-ii-trials-questions-and-suggestions-regarding-hydration-and-ultramarathons.html

2. Noakes bezieht sich als Südafrikaner sehr wohl auch auf Evidenzen/Samples aus Ultras, namentlich dem Comrades. Wobei der Comrades natürlich nicht mit einem Trail 100 Miler verglichen werden kann.

Zu den Salztabletten:
Ich habe für mich folgende Realität konstruiert, an denen ich mich auf langen Ultras anlehne:
1.) Zu viel Wasser/(Flüssigkeit) ist für mich "gefährlicher" als zu wenig, darum versuche ich bewusst nach Durst und nicht nach Plan zu trinken. D.h. ich befolge Noakes Rat.
2.) Ich nehme mässig Salztabletten ein. 1 pro Stunde am Tag. Bei Starts in der Nacht nehme ich meist bis zum Tagesanbruch keine. D.h. ich befolge Noakes Rat in diesem Punkt nicht.

Diese Kombination habe ich getestet und für gut befunden.

Gruss alex


Swiss Ultra Trail Community click & like
nach oben

#49

RE: Salztabletten

in Gebt Euch Tipps 08.06.2013 14:27
von Herscheider • 306 Beiträge

Ich meine, ich hätte Schwedensalz mal im Drogeriemarkt gesehen.

Saltsticks sind sicher groß, lassen sich mit einem Schluck Wasser aber problemfrei schlucken. Was ich wichtig finde: Es schmeckt nicht nach Salz! Ich habe an Verpflegungsstationen auch schon Teilnehmer beobachtet, die sich eine Salztüte von McDoof in den Hals geschüttet und mit einem Schluck Cola runtergespült haben. Da bekomme ich beim Schreiben schon Gänsehaut...

Zum Thema Trinken (finde ich auch hochspannend) kann ich noch eine neue Studie bereitstellen, die letztes Jahr bei uns beim P-Weg-Marathon und beim Rothaarsteigmarathon durchgeführt wurde: Hier

Viele Grüße
Sebastian

nach oben

#50

RE: Salztabletten

in Gebt Euch Tipps 09.06.2013 22:36
von Rupi • 1.029 Beiträge

Zitat von woolv im Beitrag #48
Exkurs zu Noakes:
...



Vielen Dank alex für deine detailierte Ausführung.


Ich hab bis jetzt auch mit ein Saltstick pro Stunde im Sommer gute Erfahrungen gemacht.


agressive Downhillsau
©Gripmaster


Running is my Church.
nach oben

#51

RE: Salztabletten

in Gebt Euch Tipps 22.09.2013 23:29
von Chris • 46 Beiträge

Hab schon öfters von Schüssler Salzen gelesen, allerdings immer ohne Gramm Angeben. Gegen Krämpfe soll die Nr. 2 helfen.


Die Richtung ist egal, Hauptsache vorwärts.
nach oben

#52

RE: Salztabletten

in Gebt Euch Tipps 23.09.2013 07:56
von schnellejugend • 885 Beiträge

Schüsslersalze enthalten "Wirkstoffe" in so geringer Dosis, daß sie nicht mehr nachweisbar sind. Schaden kann man sich mit dem Firlefanz auf jeden Fall nicht. Ob Esoterik einem hilft muss jeder für sich selbst ausprobieren.


Offheim - trailfreie Zone.
nach oben

#53

RE: Salztabletten

in Gebt Euch Tipps 23.09.2013 09:48
von Mauki • 1.293 Beiträge

Zitat von Herscheider im Beitrag #49

Ich habe an Verpflegungsstationen auch schon Teilnehmer beobachtet, die sich eine Salztüte von McDoof in den Hals geschüttet und mit einem Schluck Cola runtergespült haben. Da bekomme ich beim Schreiben schon Gänsehaut...



So hab ich das am Anfang auch immer gemacht. Ist zeimlich salzig und die Tütchen sind irgendwann eh aufgeweicht.

Jetzt nutze ich nur noch Schwedentabletten. So alle 10 KM 4 Stück und alles passt.

So ne Dose mit 100 Stück gibt es für 2 - 3 Euro in jeder Apotheke.


zuletzt bearbeitet 23.09.2013 09:49 | nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Sascha Rupp
Forum Statistiken
Das Forum hat 3304 Themen und 32414 Beiträge.


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor