#1

Trinkblase oder Trinkflasche(n)?

in Gebt Euch Tipps 01.02.2012 09:02
von cosmopolli • 240 Beiträge

Was ist euer Favorit?

Trinkflaschen sind an den VPs immer ruckzuck aufgefüllt und leichter wie eine volle Blase sind sie auch.
Jedoch halb voll und womöglich an den Schultergurten befestigt nerven sie schon gewaltig bei technischen Trails.
Oder in der Hand gehen sie m.M.n. im Gebirge garnicht...

Trinkblasen sitzen super und machen keinen Lärm, wenn mit Unterdruck befüllt - jedoch nervt das zeitaufwendige Auffüllen
und vorallendingen das reinigen/trocknen....

Also wann nehmt ihr was und wieso weshalb warum?


on the way to chamonix

nach oben

#2

RE: Trinkblase oder Trinkflasche(n)?

in Gebt Euch Tipps 01.02.2012 14:04
von stevea • 847 Beiträge

Ich laufe mit dem Salomon XT Wings 5, mit 2 Trinkflaschen, die im hinteren Beckenbereich am Rucksack befestigt sind. Die wackelt Nichts und das "Laufgefühl" ist sehr angenehm. Ziehe diese Variante mittlerweile der Trinkblase vor, da man die Flaschen einfach und problemlos an jedem Bach/Fluss/See auffüllen kann.
Die Trinkblase kommt nur noch zum Einsatz, wenn ich weiß, dass ich keine Möglichkeit habe meine Wasservorräte unterwegs aufzufüllen.

Das Reinigen der Trinkblase ist für mich kein Problem, da ich nur Wasser einfülle.
Zur "Grundreinigung" empfiehlt sich Gebissreiniger oder die Blase einfach nach dem Auswaschen einfrieren.


http://www.uptothetop.de

nach oben

#3

RE: Trinkblase oder Trinkflasche(n)?

in Gebt Euch Tipps 01.02.2012 15:06
von runsepp • 94 Beiträge

Mir ist bei Kalten Wetter das Wasser im Trinkschlauch eingefroren, kennt jemand dabei die Lösung des Problems, und gibt es das Problem bei Flaschen nicht?
Und welcher rucksack wäre zu empfehlen mit Flaschen halterung, wie erwähnt der XT Wings 5 eine Lösung.

nach oben

#4

RE: Trinkblase oder Trinkflasche(n)?

in Gebt Euch Tipps 01.02.2012 17:18
von stevea • 847 Beiträge

Hatte in meiner Flasche auch schon Eis, allerdings habe ich da selbst ein bisschen mit Schuld gehabt, da ich Schnee mit reingepackt hatte. Generell denke ich aber, dass dir die Flaschen (zumindest die nicht isolierten) schneller einfrieren als die Trinkblase.

Für die Trinkblase gibt es Isolationsschläuche (z.B. von Deuter), aber viel wichtiger ist es, das Wasser nach dem Trinken aus dem Schlauch, in die Blase, zu blasen. Somit sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass dir der Schlauch einfriert. Wenn das Mundstück einfriert, hilft nur warm-lutschen.


http://www.uptothetop.de

nach oben

#5

RE: Trinkblase oder Trinkflasche(n)?

in Gebt Euch Tipps 01.02.2012 19:29
von verruecktimwald • 25 Beiträge

@stevea
hast du eine technik, wie du nur Wasser und keine Luft in die Blase zurück pumpst?
Ich werde mal versuchen, nur den freiliegenden Teil vom Schlauch freizublasen. Mal sehen, ob ich das ohne stehenbleiben hinkriege (je nach Gelände).


twitter: @verruecktimwald

nach oben

#6

RE: Trinkblase oder Trinkflasche(n)?

in Gebt Euch Tipps 01.02.2012 19:42
von stevea • 847 Beiträge

Technik habe ich da keine. Einfach reinpusten


http://www.uptothetop.de

nach oben

#7

RE: Trinkblase oder Trinkflasche(n)?

in Gebt Euch Tipps 01.02.2012 19:49
von Rupi • 1.025 Beiträge

Beim normalen Laufen komm ic h mit einer Trinkblase gut zurecht.

Im Wettkampf ist eine mir eine Kombination aus Trinkblase und Flasche am liebsten, wobei ich immer zuerst aus der Flasche trinke und die Blase die Reserve ist, normalerweise reicht mir dann regelmäßig nur die Flasche nachzufüllen.

Mit der Wartung der Blase würd ichs nicht übertreiben, ich spüle sie aus, trocke sie und frier sie regelmäßig ein, und alle paar Jahre gehört so ein Ding sowieso ersetzt.


Running ist my Church.

nach oben

#8

RE: Trinkblase oder Trinkflasche(n)?

in Gebt Euch Tipps 01.02.2012 19:53
von verruecktimwald • 25 Beiträge

zur eigentlichen Frage:

Ich mache es von der Zeit und dem Wetter abhängig. Im Sommer bis 1,5 Stunden ist der Trinkgurt mit einer Flasche ausreichend. Richtig verzurrt (erst festmachen, dann Flasche rein) ist das sogar Trail-tauglich und zwischen 30. und 45. Minute leere ich die Flasche, dann stört wirklich nichts mehr.
Bei längeren Touren sowie im Winter ist Rucksack ohnehin beinahe ein muss. Ausserdem bewahrt der Rucksack mich davor, alles anzuziehen, was ich vielleicht unterwegs brauche. Den nehm ich dann natürlich mit Blase.


twitter: @verruecktimwald

zuletzt bearbeitet 01.02.2012 19:53 | nach oben

#9

RE: Trinkblase oder Trinkflasche(n)?

in Gebt Euch Tipps 01.02.2012 20:20
von bloodlet • 175 Beiträge

Ich bin 2 Jahre lang mit dem XT Wings 5 mit 2 Flaschen im hinteren Nieren-/Beckenbereich gelaufen...das ist und war eine tolle Lösung. Die Flaschen sind eckig und rustchen wie von alleine in die Halterungen. An den VPs ziehe ich 100 Meter vorher die Flaschen, drehe die Verschluesse auf und fülle in kurzer Zeit auf. Bei den Blasen hat mich das Geblubber oftmals gestört und von der Reinigung will ich nicht reden... ich bin demnach also der FLASCHENTYP mit schwacher Blase.

nach oben

#10

RE: Trinkblase oder Trinkflasche(n)?

in Gebt Euch Tipps 01.02.2012 21:27
von stevea • 847 Beiträge

Mit was läufst du denn jetzt?


http://www.uptothetop.de

nach oben

#11

RE: Trinkblase oder Trinkflasche(n)?

in Gebt Euch Tipps 04.02.2012 10:28
von cosmopolli • 240 Beiträge

Ich habe DIE Lösung noch nicht ;-)
Bisher lief ich schon mit beidem, nur ärgere ich mich, wenn ich die Flaschen immer wieder auffüllen kann (VP oder Brunnen) und ich die TrinkBlase voll durch die Gegend schleppe.
Genauso ärgere ich mich, wenn ich die Flaschen am Schultergurt rumbammeln - vielleicht ist ne Lösung mit Flaschen am Rücken am besten...?
Das werde ich mal noch ausprobieren.


on the way to chamonix

nach oben

#12

RE: Trinkblase oder Trinkflasche(n)?

in Gebt Euch Tipps 04.02.2012 10:29
von cosmopolli • 240 Beiträge

...bei extrem Temperaturen laufe ich meist nicht mehr als 2h und das geht auch ohne Trinken.
Bei Skitouren stellt sich das Problem nicht - da nehme ich ne Thermoskanne mit :-)


on the way to chamonix

nach oben

#13

RE: Trinkblase oder Trinkflasche(n)?

in Gebt Euch Tipps 04.02.2012 12:52
von TrailBoy • 64 Beiträge

Die perfekte Lösung wird es, so denke ich, nicht geben. Jeder hat seinen Favoriten: Flasche oder Blase. Bei der Blase stört mich die Reinigung. das nervt wirklich. Meine Zwischenlösung momentan. ich nehme zwei 0,75 Flachen mit in den Rucksack bei längeren Läufen. Dafür keine Blase. Der Vorteil man kann auch unterschiedleiche Getränke transportieren. Und bei einem langen Trailrun stört es mich nicht wenn ich anhalten und die Flasche aus dem Rucksack holen muss. Im Gegenteil, ich trinke bewusster, da ich kurz stehenbleibe und mich nicht beim weiterlaufen" verschlucken " muss.


Keep on Running


Wer immer nur das macht was er schon kann, wird niemals besser

nach oben

#14

RE: Trinkblase oder Trinkflasche(n)?

in Gebt Euch Tipps 10.02.2012 00:56
von andreas • 16 Beiträge

Hi,

ich bin anfangs meist mit Trinkguertel gelaufen. Wenn der zwei Flaschen hat und ein oder zwei Staufaecher dabei sind, dann kommt man schon recht weit. Mir wurden die Guertel allerdings ab einer bestimmten Dauer und zunehmend "trailigerem" Gelaende zu unbequem.
Mittlerweile habe ich eine Nathan HPL #008 "race vest". Was Stauraum und Wasservorrat (1.5l) angeht auch nicht mehr als ein Trinkguertel, aber sehr viel bequemer. Mit Klett- oder Gummiband packe ich da, zusaetzlich zur Verpflegung, auch noch Jacke, Hose, etc. dran. Allerdings waere eine Nummer groesser (HPL #020) auch nicht verkehrt gewesen (die Advanced Skin S-LAB gab es zu dem Zeitpunkt noch nicht).
Sehr praktisch finde ich Systeme, die wie der Nathan, Taschen auch an den Gurten haben (fuer Nuesse, Gel, Foto, ...).

nach oben

#15

RE: Trinkblase oder Trinkflasche(n)?

in Gebt Euch Tipps 10.02.2012 07:30
von Trailvieh • 40 Beiträge

Nathan X-Ceed

den finde ich perfekt!! (maximale Armfreiheit)
man spürt ihn kaum beim laufen UND hat nie das Gefühl das da was einschnürrt oder zwickt!!
mit etwas Geschick lässt sich auch einiges draufpacken, Jacke, Microspikes, Stöcke, Futter, Foto,usw!
genial finde ich die kleine Tasche vorne an den Trägern, da passt so manches rein!! Handy oder Navi!!

jeder der den schnellen, technisch anspruchsvolle DH mag, weis wie lästig sich ein Rucksack dabei anfühlt, ABER mit dem X-Ceed hast du immer ein gutes Gefühl!!! bzw. man spürt ihn kaum!!

nach oben


Besucher
3 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TWalgenbach
Forum Statistiken
Das Forum hat 3259 Themen und 32128 Beiträge.


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Forum Software von Xobor