#1

Knee Strap - Knieband... wie auch immer... bringt das was?

in Gebt Euch Tipps 18.10.2012 18:28
von running mom • 214 Beiträge

Hat jemand von euch schonmal ein Knieband/Knee Strap ausprobiert?

Also: Sowas hier?: Knee Strap

Leider hab ich immer wieder Probleme mit meinen Knien bei leichter Arthrose und Patellaspitzensyndrom.

Diese Dinger hab ich schon öfter mal gesehen und dann irgendwie wieder vergessen.

Gerade eben bin ich da wiedermal drauf gestoßen. Sieht ja total easy aus, aber bringt das tatsächlich was?

An der Ursache kann es natürlich auch nichts ändern, klar.
Aber kann es vielleicht die Beschwerden dahingehend lindern, dass man seinen Lauf noch halbwegs schmerzfrei zu Ende bringen kann? Bzw. kann es möglichwerweise sogar verhindern, dass überhaupt Schmerzen auftreten? Wär ja zu schön um wahr zu sein...

Ich würd mich freuen, wenn ihr mir mal von euren Erfahrungen mit dem Teil berichten könntet.

Ausprobieren werd ichs wohl auf jeden Fall, ist ja zum Glück nicht teuer.

Da es jetzt auch wieder kälter wird - kann man das wohl auch außen über Tights rübermachen?

Grüße
Katja

nach oben

#2

RE: Knee Strap - Knieband... wie auch immer... bringt das was?

in Gebt Euch Tipps 18.10.2012 19:05
von flavio • 6 Beiträge

Hallo Katja

Ich habe letzten Herbst/Winter auch mit dem Patella-Syndrom gekämpft. Nach fast 2-monatiger Laufpause, dafür intensives Langlauf-Training waren die Beschwerden immer noch nicht weg. Der Arzt empfahl mir folgende Bandage und bei mir hat’s geholfen. Nebenbei habe ich jedoch noch intensiver Krafttraining betrieben. Ob nun die Bandage geholfen hat oder das Krafttraining… wahrscheinlich beides.
Auf jeden Fall habe ich während dem Laufen mit der Bandage weniger Schmerzen gehabt.

Wichtig ist vor allem herauszufinden was die Ursache der Beschwerden sind.

Viele Grüsse
Flavio

nach oben

#3

RE: Knee Strap - Knieband... wie auch immer... bringt das was?

in Gebt Euch Tipps 18.10.2012 19:15
von Neckarine • 798 Beiträge

Hallo Katja,

zu dem Knee Strap kann ich jetzt nix sagen, aber mit Kinesiotape kannst Du ähnliches bewirken der Vorteil am Tape liegt daran, das es überhaupt nicht aufträgt und über Tage getragen werden kann, hält auch die Dusche danach aus.
Und mit ein bißchen Übung kann man sich auch gut selbst tapen, ich mach´s zumindest so und hatte nur gute Erfahrung damit. Wenn Du aber auf ganz Nummer sicher gehen willst, dann lass das von einem Physiotherapeuten machen.
Eine Rolle Tape kostet zwischen 12 und 15 € und gibt´s auch in der Apotheke oder im Sanitätshaus.

http://www.kintex.de/tapeanlagen/patella-schmerzen
http://www.kintex.de/tapeanlagen/knieschmerzen


Wer aufhört besser zu werden hat aufgehört gut zu sein (E. Mörike)

nach oben

#4

RE: Knee Strap - Knieband... wie auch immer... bringt das was?

in Gebt Euch Tipps 18.10.2012 20:23
von running mom • 214 Beiträge

Super, das ging ja schnell!

@Flavio:
Das scheint ja was sehr ähnliches zu sein. Dann wärs ja mal den Versuch wert, wenn dir das auch geholfen hat.
Klar, Ursache ist abgeklärt. Aber außer Hyaluronspritze für 300 Öcken kam da kein Vorschlag vom Orthopäden. Seither geh ich lieber ab und an zum Osteopathen, das hilft auch, aber ständig kann man da ja auch nicht hin... Und natürlich mach ich auch mindestens 2x/Woche im Rahmen vom normalen Krafttraining extra Knietraining (auch vom Osteo empfohlen). Trotzdem kommen die Beschwerden immer mal wieder, zum Glück nicht bei jedem Lauf.

@Neckarine:
Ah ja, Tape hab ich auch schon überlegt mal auszuprobieren, habs schon mal gegoogelt, aber nirgends so richtig was gefunden, womit ich was anfangen konnte.
Vielen Dank für die Links, sogar mit Video, super! So trau ich mich da auch mal ran. Muss mal schauen, da gibts vielleicht dann auch was für meine leider ebenfalls angeschlagenen Achillessehnen. Zwei Fliegen mit einer Klappe sozusagen... Nimmst du da die vorgeformten oder die normalen Tapes von der Rolle? Wenn von der Rolle, kann man die auch längs teilen?

Vielen Dank ihr beiden!!! Ich glaub ich werde beides mal testen. Das Band könnte man vielleicht für Notfälle einfach im Rucksack dabeihaben. Und wenn von vornherein das Knie schon rumheikelt, dann besser gleich tapen... oder so ähnlich. In der Praxis wird sichs finden.

nach oben

#5

RE: Knee Strap - Knieband... wie auch immer... bringt das was?

in Gebt Euch Tipps 18.10.2012 21:46
von Filou140781 • 155 Beiträge

Ich verwende das Ares Kinesio Tape! Ist um einiges güntiger und die Firma bietet online super Anleitungen.
Bei Fragen kommt prompt eine helfende Antwort...

http://www.ares-tape.de/order/?gclid=CNT...CFY65zAodB3AAzw
http://www.ares-tape.de/anleitungen/

nach oben

#6

RE: Knee Strap - Knieband... wie auch immer... bringt das was?

in Gebt Euch Tipps 18.10.2012 22:17
von running mom • 214 Beiträge

Danke! Stimmt, da gibts ziemlich viele Anleitungen. Nur im Shop funktioniert bei mir die Webseite irgendwie nicht, da kann ich leider nichts öffnen...

nach oben

#7

RE: Knee Strap - Knieband... wie auch immer... bringt das was?

in Gebt Euch Tipps 19.10.2012 09:05
von diki • 186 Beiträge

Die Anleitung per Video sieht ja super aus, aber selber das Tape anbringen ist NICHT so einfach wie im Video!!! Dafür braucht es sehr viel Übung und vorallem auch Kenntnis über Muskelaufbau und Anathomie. Ich lasse es machen, kostet nicht die Welt und bei richtiger Rechnungsstellung übernimmt es auch die private KV.

Gruß


Zeit vergeht, doch der Berg besteht!!!!!!!

nach oben

#8

RE: Knee Strap - Knieband... wie auch immer... bringt das was?

in Gebt Euch Tipps 19.10.2012 11:35
von Mauki • 1.285 Beiträge

Ich bin 3 Wochen mit so einem Teil am rechten Knie gelaufen, sogar ein WK war dabei. Bei mir war es das Außenband im rechten Knie und das Laufen mit dem Teil hat echt was gebracht. Ohne das Teil hätte ich in der besagten Zeit garnicht laufen können.

nach oben

#9

RE: Knee Strap - Knieband... wie auch immer... bringt das was?

in Gebt Euch Tipps 19.10.2012 15:13
von Neckarine • 798 Beiträge

Ich nehm die Tapes von der Rolle und schneide sie selber zu so wie ich es brauche. Die Ecken runde ich ab, dann hält´s besser. Die Trägerfolie ist skaliert. Rollen sind auch um einiges günstiger als die Precut-Tapes und flexibler. Precut-Tapes sind immer speziell, z. BSp. Knie oder Achillessehne oder Ellenbogen usw...

Hab mit dem Tape Tennisellenbogen, verstauchten Knöchel, verspannten Nacken wieder hinbekommen ohne großartig den Sport einzuschränken.

Gruß


Wer aufhört besser zu werden hat aufgehört gut zu sein (E. Mörike)

nach oben

#10

RE: Knee Strap - Knieband... wie auch immer... bringt das was?

in Gebt Euch Tipps 19.10.2012 17:02
von running mom • 214 Beiträge

ok, dann scheint ja beides seine Berechtigung zu haben, wobei Tape eben vielseitiger einsetzbar ist.

Wie oben schon erwähnt werd ich jetzt sämtliche Geschütze auffahren und beides mal ausprobieren, leider hab ich dazu ja relativ häufig Gelegenheit...

Grüße
Katja

nach oben

#11

RE: Knee Strap - Knieband... wie auch immer... bringt das was?

in Gebt Euch Tipps 20.10.2012 13:08
von Neckarine • 798 Beiträge

Hey Katja,

mir ist noch was wichtiges eingefallen: rasier unbedingt vorher die Hautpartien, die Du tapen wirst...

Wenn Du sämtliche Geschütze auffahren willst, hast Du Dir auch schon Gedanken darüber gemacht, ob vielleicht Dein Säure-Basenhaushalt im Körper unausgeglichen ist? Mich beschäftigt das oft, da ein übersäuerter Körper anfälliger für Entzündungen ist als ein ausgeglichener...und Übersäuerung kommt leider sehr oft vor.

Ende August-Anfang September hat mein Knie auch etwas rumgezickt. Ich bin dann in meinen 2 Wochen Urlaub, den ich in den Alpen verbracht habe, sehr viel gewandert. Ordentlich HM, 10.000 bei 8 Wanderetappen, von denen 3 zwischen 7,5 und 8,5 h lang waren. Trailrennend war ich nur 3 mal unterwegs und hab´s da relativ locker angehen lassen.
Das Fazit: Kniebeschwerden weg und was mich sehr sehr überrascht hat, ist der positive und effektive Trainingseffekt, den ich jetzt beim Trailrunning spüre, konditionell und auch was die Technik angeht, besonders beim Downhill.

Trailrunning und - ich nenne es jetzt mal ambitioniertes - Wandern ergänzen sich sehr gut. Beides profitiert von einander.

Gruß
Simone


Wer aufhört besser zu werden hat aufgehört gut zu sein (E. Mörike)

nach oben

#12

RE: Knee Strap - Knieband... wie auch immer... bringt das was?

in Gebt Euch Tipps 20.10.2012 16:13
von running mom • 214 Beiträge

Hi Simone,

hihi, das wär sonst sicher ne ziemlich fiese Angelegenheit, das Zeug wieder abzukriegen... nee hab die Beine eh immer epiliert, das passt schon. Aber danke für den Hinweis, hätt ja sein können.

Zum Säure-Basen-Haushalt: Stimmt, da hab ich mal nen Artikel gelesen und mir gedacht, könnte auf mich auch zutreffen mit der Übersäuerung. Aber dann hab ich das irgendwie wieder aus den Augen verloren, guter Hinweis, vielleicht würde es sich doch mal lohnen, sich näher damit auseinanderzusetzen...

Wir haben sowas ähnliches gemacht im Sommer, allerdings nur eine Woche. Wir waren mit den Rädern unterwegs, immer abwechselnd 1 Tag radeln, 1 Tag laufen. Gestartet in Tutzing am Starnberger See bis ins Kleinwalsertal. Die Läufe waren immer so 20-25 km und bergauf wird bei mir eh irgendwann immer zum "Wandertag"... Ich hatte auch den Eindruck, dass das Radeln zwischendurch den Gelenken gutgetan hat. Hatte die ganze Zeit über keine Schmerzen (außer am Po vom Radeln). Und klar, zügiges Wandern hat ganz sicher auch nen super Trainingseffekt. Die Höhenmeter machst Du ja genauso und wenns steil ist bist Du beim Laufen auch nicht schneller als beim Wandern.

Was den Downhill angeht, das kann ich beim Laufen besser. Beim Wandern hatte ich da früher grundsätzlich Probleme mit Oberschenkeln und Knien. Aber beim Downhill-Laufen ist ja die Technik ganz anders, das geht beim Gehen ja eigentlich gar nicht in der Form (bei mir jedenfalls nicht), daher verfalle ich da eigentlich immer ins Laufen, da geht das perfekt und ich liebe es total.

Grüße
Katja

nach oben

#13

RE: Knee Strap - Knieband... wie auch immer... bringt das was?

in Gebt Euch Tipps 09.11.2012 10:29
von caseyjones • 57 Beiträge

Hatte bzw. habe ja auch seit ca. einem halben Jahr mit dem Patellaspitzensyndrom zu tun, so ein Knieband hatte ich auch probiert fands aber eher unangenehm beim Laufen.
Nachdem dann nicht mal normales gehen mehr ging, habe ich 2 Monate komplett mit dem Laufen aufgehört und eine Kniebandage von Bauerfeind getragen (Knie war richtig Instabil und es war gleichzeitig auch noch ein Schleimbeutel entzündet). Geholfen hat mir aber aber hautpsächlich auch Krafttraining für Beine und Rumpf und Rennrad fahren als Ausgleich.
Laufe jetzt seit knapp einem Monat wieder und konnte zumindest von anfänglich 5km auf jetzt 8km ohne Beschwerden steigern. Mache weiterhin regelmäßig Krafttraining und achte auf genug Pausen.


zuletzt bearbeitet 09.11.2012 10:29 | nach oben

#14

RE: Knee Strap - Knieband... wie auch immer... bringt das was?

in Gebt Euch Tipps 12.11.2012 07:33
von running mom • 214 Beiträge

Hey caseyjones,

hab das Knieband inzwischen ausprobiert, fand es nicht unangenehm, eher im Gegenteil! Hat mich in diesem Fall auch noch vollends gut über die Strecke gebracht. Allerdings waren da meine Beschwerden auch nicht so heftig, es hatte nur ein bisschen gemuckert, dann hab ichs einfach gleich mal drangemacht und dann gings wieder ganz gut.

Die Kniebandage von Bauerfeind hab ich auch, die mach ich immer für ne Weile prophylaktisch beim Laufen dran, wenn das Knie bei vorhergehenden Läufen Schwierigkeiten gemacht hat.

Machst Du beim Krafttraining auch Übungen für die Muskulatur rund ums Knie oder nur für die kompletten Oberschenkel? Mir hat mein Osteopath eine Übung dafür verordnet mit 2 kg Fußgewichten auf dem Tisch oder auf einer Treppenstufe sitzend Beine ausstrecken, Oberschenkel anspannen, Unterschenkel dann senken und wieder in die Waagerechte heben usw. Hab tatsächlich das Gefühl, dass das was bringt.

nach oben

#15

RE: Knee Strap - Knieband... wie auch immer... bringt das was?

in Gebt Euch Tipps 12.11.2012 17:18
von caseyjones • 57 Beiträge

Bei mir wars ja irgendwann so schlimm das mein Knie ohne Vorwahrnung plötzlich weggesackt ist, war dann auch 2 Wochen krank geschrieben. War für das Knieband wahrscheinlich schon etwas spät.

Mit der Bauerfeind Bandage ging dann zumindest das gehen und später das arbeiten wieder. Wobei ich die bei meinen ersten vorsichtigen Laufversuchen auch eher störend fand.

Mittlerweile mache ich verschiedene Übungen für die komplette Beinmuskulatur. Angefangen hab ich vorsichtig mit Kniebeugen im Ausfallschritt, das vordere Bein auf einer ca. 20° Grad Schräge (also die Ferse erhöht) und mit Übungen auf nem instabilen Untergrund, also mit einem Bein auf ner zusammengerollten Isomatte oder so. Stabilisiert ganz gut das Knie finde ich.

Viel Rennrad fahren tat auch gut, hatte erstaunlicherweise nach 2 Stunden Fahrrad weniger Schmerzen als vor dem losfahren.

Hab da inzwischen einige Studien zu gelesen, Exzentrisches Krafttraining soll wohl, wenn über einen langen Zeitraum durchgeführt, zu einer Besserung führen. War die erste Zeit recht Schmerzhaft, hat mir aber geholfen und ich kann die Übung jetzt mit zusätzlichen Gewichten ohne Schmerzen machen.

Was auch recht wichtig sein soll, ist regelmäßiges Dehnen der Oberschenkelmuskulatur, durch eine verkürzte Muskulatur entsteht sonst wohl ein zu starker Zug auf die Patellasehne. Vergesse ich leider noch zu oft.

Gestern war ich das erste mal seit Juni wieder 10km auf kleinen Pfaden im Wald laufen, nen bißchen gemeckert hat mein Knie danach zwar aber so ganz langsam gehts wieder vorwärts.


zuletzt bearbeitet 12.11.2012 17:22 | nach oben


Besucher
3 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TWalgenbach
Forum Statistiken
Das Forum hat 3259 Themen und 32127 Beiträge.


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Forum Software von Xobor