#16

RE: Salomon Snowcross

in Gebt Euch Tipps 30.10.2012 10:57
von TriTo • 1.287 Beiträge

Yes :-)


...nice to read you...

Greetz TriTo

....life's a trail!

nach oben

#17

RE: Salomon Snowcross

in Gebt Euch Tipps 30.10.2012 11:50
von Rupi • 1.024 Beiträge

Ich muss sagen die nerven mich beim Laufen.


agressive Downhillsau
©Gripmaster


Running is my Church.

nach oben

#18

RE: Salomon Snowcross

in Gebt Euch Tipps 30.10.2012 11:57
von TriTo • 1.287 Beiträge

Hm-und ich meine hier was gelesen zu haben von BrockenLäufern, die sehr froh waren, welche zu haben...
.....ich denke, wenn die Not, der Schnee , hoch genug ist wird man über ein störendes Laufgefühl hinwegsehen können, oder was meinen die anderen?

MMn ist man mit Yaktraks flexibler, aber wenn man im Schneegebiet wohnt, machen Spezialschuhe einfach Sinn .....

Ich freue mich auf den ersten Winter mit Cosslite2.0 und evtl. GamaschenEinsatz :-)
Beim Rest warte ich noch ab :-)


...nice to read you...

Greetz TriTo

....life's a trail!

nach oben

#19

RE: Salomon Snowcross

in Gebt Euch Tipps 30.10.2012 12:17
von Rupi • 1.024 Beiträge

Zur Not sowieso.
Ich kenne auch einige die darauf schwören, mein Fall sind sie nicht.

Ich mag das Gefühl nicht diese "Würste" auf der Lauffläche zu haben, besonders auf harten gefrorenem Schnee oder Eis.


agressive Downhillsau
©Gripmaster


Running is my Church.

nach oben

#20

RE: Salomon Snowcross

in Gebt Euch Tipps 30.10.2012 14:41
von running mom • 214 Beiträge

Ich bin bisher schlicht und einfach in Ermangelung von Spikes nur mit Yaktrax gelaufen...

Eigentlich war es ziemlich cool, als einzige nicht wie blöd rumzurutschen... gut, sie sehen ein bisschen gewöhnungsbedürftig aus, ich muss aber sagen ich fand sie jetzt nicht irgendwie unangenehm, eher ist es ganz witzig, dass man auf härterem Untergrund so schön federt... und sie haben echt guten Grip (hab jetzt zwar nicht so den Vergleich, aber die haben sogar auf diesem eisartig festgepressten Schnee mit Schmelzwasserschicht oben drauf noch gehalten)!

... und wie oben schon erwähnt haben sie den Vorteil, dass man sie einfach im Rucksack dabeihaben und je nach Bedarf ruckzuck rauf und runter machen kann.

Trotzdem würde ichs diesen Winter auch gerne mal mit Spikes versuchen... mal sehen.

nach oben

#21

RE: Salomon Snowcross

in Gebt Euch Tipps 30.10.2012 14:48
von fundulopanchax • 145 Beiträge

Wie TriTo schrob: es kömmt drauf an wo man lebt und die meisten km schrubbt. Hier im mittleren Flachland könnte man Spikes vielleicht drei oder vier Wochen pro Jahr nutzen - mir wären sie dafür wahrscheinlich zu teuer. Würde ich näher an den Bergen mit ein paar Monaten Schneegarantie leben, käme ich sicher in Versuchung...

In den Matschgefilden Frankens komme ich hoffentlich mit den La Sportiva zurecht, jedenfalls bekomme ich morgen welche (nach nassen Füßen vorgestern und dickem Hals heute ).

nach oben

#22

RE: Salomon Snowcross

in Gebt Euch Tipps 30.10.2012 15:40
von Dicke Berta • 155 Beiträge

Ich hab meine Icebugs vor 10 Jahren gekauft. Da in Hannover nie gestreut wird und in den letzten Jahren oft die Strassen und Wege in Eises Hand waren, war ich immer recht froh die Schuhe zu haben.


Duathletin mit Hang zum Trail

nach oben

#23

RE: Salomon Snowcross

in Gebt Euch Tipps 07.11.2012 14:08
von CoRi • 40 Beiträge

wie ist denn das fussklima beim speedcross 3cs ? Bekomme bei gore schuhen immer so heisse füsschen wenn es über 0 grad sind. suche einen schuh den man auch bei 10 grad und regen tragen kann ohne in der sauna zu stehen

nach oben

#24

RE: Salomon Snowcross

in Gebt Euch Tipps 08.11.2012 11:58
von caseyjones • 57 Beiträge

Also bei <10 grad und Regen finde ich sie sehr angenehm, Füße werden zwar warm, aber (zumindest bei mir) nicht unangenehm. Trocken bleibts auch soweit ich das bisher sagen kann. Hatte die Speedcross 3 CS auch mal im Sommer an, da wurds doch etwas unangenehm warm

nach oben

#25

RE: Salomon Snowcross

in Gebt Euch Tipps 12.12.2012 21:56
von Mark & Goldie • 13 Beiträge

Sali czämma,

ich hab` mir den Snowcross rausgelassen. Wie kam ich dazu 200.- € für einen Laufschuh auszugeben ?

Ich hatte beim Laufen im tieferen Schnee oft Verletzungen wie Sehnen- und Muskelzerrungen wenn die Knöchel kalt wurden. Trial laufe ich meist mit meinen Adidas Riot GTX bei Nässe oder meinen alten Nike Air Terra Sertig. Seit 2 Jahren überlegte ich mir einen Speedcross CS zu kaufen, evtl. mit Gamaschen für den Winter, wobei ich mich kenne und zu faul zum Anziehen derselben sein würde. Vor 2 Wochen rutschte ich im ersten Schnee auf meinem geliebten Bodenseetrial bei der Marienschlucht mit meinen Riots rum und es begann wieder um die Knöchel herum zu ziehen. Unter Stummschaltung meines Neocortex bestellte ich danach "automatisch" bei Salomon direkt die Snowcross. Nach einer Woche waren sie aus Belgien eingetroffen:

- die Snowcross sind extrem, das ist ihre Stärke und Schwäche zugleich -

Die Verarbeitung und das Finish kann man wohl als hochwertig bezeichnen. Das Styling ist supermanlike. Man kommt gut rein, sie sind rasch geschnürt und die Spikes klackern schon auf dem Küchenboden wichtig.
Als arbeitener Mensch waren bislang 2 Nightruns mit Petzl drin. Ich denke die Winterbedingungen waren ganz gut repräsentativ, über 30 cm Pulver, überfrorener Schneematsch, Eis, galertiger Nassschnee, überpuderter Schlamm, festgewalzter harter Schnee, Wurzeltrial, gefrorener Acker u.a.m. waren dabei.
Zunächst fühlen sich die Snowcross so warm wie Omas auffrisierte Lammfellhausstiefel an. Also auch bei Minusgraden noch warme bis tlws. heisse Füsse, bei + Graden dürfte es rasch zu warm werden. Über Wasserdichtigkeit braucht man sich keine Gedanken zu machen, auch im Tiefschnee und wirklich köcheltiefen Schlamm hatte ich stets am Ende trockene und warme Füße, es kommt auch von oben nix rein.
Dann der Grip mit den Spikes - ja der ist wirklich extrem gut - anfangs sogar gewöhnungsbedürftig bissig. Als "Slider" musste ich mich anfangs an das präzise Beissen und Stoppen der Snowcross im Downhill gewöhnen. Bergauf rutscht nix, der Schuh greift und setzt den Schritt in Vortrieb um. Machte ich vor 2 Wochen im gefrorenen Wald noch "Hennedeppele" lasse ich mich jetzt auch auf Eis mit großem Schritt "fallen", einfach weil ich bei jedem Schritt vertrauen kann verlässlichen Grip zu haben. Wie schon der Speedcrossläufer weiss, ist die Dämpfung weniger ausgeprägt und die Rückmeldung sehr direkt. Fazit nach 2 Night Trialruns: ich kam jedesmal mit einem Grinsen im Gesicht zurück. Auch unter vereisten Bedingungen war Laufen relativ einfach, warm und sicher.
Trotz der sehr guten Wärmeisolation, dem extremen Grip und der Stiefelhöhe bleiben die Schuhe sehr leicht und fühlen sich nicht schwerer an als ein normaler Laufschuh.
In den 90 er Jahren hatte ich Nike Winterlaufstiefel aus GTX mit Plastikspikes. Die Spikes waren rasch abgelaufen die Schuhe waren bald undicht. Letztlich waren die Nikes nur ein überteuertes Spielzeug. Die Snowcross machen hingegen einen ernsthaften Eindruck, man hat das Gefühl das wirklich Hirnschmalz und Funktionalität drinstecken.

In der Radikalität des Snowcross liegt seine ernsthafte Stärke im Hochwinter aber auch sein begrenzter Einsatzbereich: Mit ihm dürfte es bei Tauwetter rasch zu warm werden und - nicht nur mir als Schwaben wird es so gehen - man wird es nur schwer über das Herz bringen sich die Spikes der sündteuren Schuhe auf ausgeapertem Asphalt plattzulaufen. So wird man nur unter hochwinterlichen Verhältnissen mit diesem Schuh glücklich sein - bei solchen aber gilt: leider geil.

Gruß Mark


zuletzt bearbeitet 12.12.2012 22:21 | nach oben

#26

RE: Salomon Snowcross

in Gebt Euch Tipps 13.12.2012 13:14
von TriTo • 1.287 Beiträge

Hi M&G --cooler Bericht :-)

Aber mal erhrlich....ich glaube, es gibt keinen Schuh auf der Welt, der immer gippt...

Gerade im sulzigen Schnee baut man ein Art kleiner Schneewelle auf und slidet irgendwann...
Das habe ich gestern auf einem SüdhangDownhill gemerkt....
Boden leicht matschig, Scheeauflage......da rutscht man mit jedem Schuh

Kommt man aber auch nur an ein Wurzelchen und hakt sich ein Spike ein...dann steht man mit einem solchen Schuh...

Ich bin daher am Überlegen, ggfls in meinen CL2.0 AT-Sikes zu schrauben und diese ggfls im Frühjahr wieder rauszunehmen....dazu nehme ich meine Inov8-Gamaschen....die kann ich unter der CL-Abdeckung in den Schnürsenkeln einhaken und die Gummibänder passen super zwischen die Profilstollen....


Aber sicher ist der SC schon ein geiles, sehr spezielles Teil :-)


...nice to read you...

Greetz TriTo

....life's a trail!

nach oben

#27

RE: Salomon Snowcross

in Gebt Euch Tipps 13.12.2012 14:14
von umt • 9 Beiträge

Um nochmal auf das Thema Schrauben zurück zu kommen ... scheint nicht so abwegig zu sein:
http://www.skyrunner.com/screwshoe.htm

nach oben

#28

RE: Salomon Snowcross

in Gebt Euch Tipps 13.12.2012 16:40
von TriTo • 1.287 Beiträge

...klingt auf jeden Fall interessant ;-)

Aber: hängt wohl auch von der Gummimischung der Stollen ab, denn La Sportiva hat NUR AT Spikes für die härtere Sohlenmischung *Frixion AT* im Angebot.....auch sind die be-SPIKE-baren Stollen etwas verstärkt....

Mir wäre wichtig, ob man die Schuhe problemlos im Frühjahr wieder entspiken kann :-) .....wird dadurch die Haltbarkeit der Stollen reduziert (da ja ein Loch drin ist) ?

Falls der Schuh lange hält und man nach einem SpikeWinter, ent-SPIKEN im Sommer und erneutem Winter erneut Schrauben reindrehen will....geht das auch ein zweites Mal??


...nice to read you...

Greetz TriTo

....life's a trail!

nach oben

#29

RE: Salomon Snowcross

in Gebt Euch Tipps 13.12.2012 16:55
von umt • 9 Beiträge

Da müsste man mal Herrn Carpenter fragen.
Auf der Seite sagt er:

Zitat
Once winter is over you will not need to buy new shoes because you can just remove the screws. Unless of course you put a bunch of miles on your Screw Shoes—they wear out just like all running shoes!


Ich würde es aber wohl auch eher erstmal mit einem alten Paar ausprobieren ...
Da ich aber kein altes Paar mehr habe, lass ich es lieber ganz bleiben.

nach oben

#30

RE: Salomon Snowcross

in Gebt Euch Tipps 16.12.2012 21:33
von Mark & Goldie • 13 Beiträge

So, jetzt bin ich 4x mit den Snowcross gelaufen, zuletzt im Tauwetter bei tiefem Schneematsch. Hier kamen die SC an ihre Grenzen - Wassereintritt von der Seite und patschnasse Füße. Der Grip war wieder hervorragend, auch unter gemischten Bedingungen wie Sulz, gefrorenen Holzbrückchen, ausgeaperten Teilen mit Wurzeln - Grip ohne Ende. Auf einer steileren Bergab Strecke mit Sulz und Stufen sah ich einen anderen Trialrunner der rutschend zu Fuß ging, während ich einfach und sicher laufen konnte, auch lange Schritte bergab mit " Landung" auf Eis waren kein Problem Auf freien Wurzeln gab es kein Hängenbleiben. Also Grip super, Wasserdichtigkeit jedoch unzureichend. Nach etwa 50 km sind die hinteren äußeren und vorderen inneren Spikes mind. die Hälfte runter obwohl ich fast nie auf Teer gelaufen bin, bzw. höchstens mal eine Strasse überquert habe. Ich befürchte nach 300-400km sind die Spikes runter und die Snowcross werden zu (sehr teuren) Speedcross mit festen Gaiters.

Gruß Mark.


zuletzt bearbeitet 16.12.2012 21:39 | nach oben


Besucher
6 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: RedRabauke
Forum Statistiken
Das Forum hat 3245 Themen und 32033 Beiträge.


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 6
Xobor Forum Software von Xobor