#16

RE: Umstellung auf minimalistisches Schuhwerk

in Gebt Euch Tipps 23.11.2012 12:15
von veganrun • 94 Beiträge

@stefan: Neigung des Oberkörpers nicht wg Bambus sondern wg Schwerkraft. Und dieses Gesetz ist tatsächlich für alle(s) gleich.

nach oben

#17

RE: Umstellung auf minimalistisches Schuhwerk

in Gebt Euch Tipps 26.11.2012 08:03
von HolyTrail • 3 Beiträge

Ich habe im Mai VFF Bikilas zum Geburtstag geschenkt bekommen. Nach ca. 20 Jahren regelm. Fersen-Laufen (3-6mal p.w.) in Nikes und Co. bin gleich mal ein paar hundert Meter losgestartet. Irgendwie cooles Gefühl aber auf der Ferse doch hart ;-) Nach Beschäftigung mit dem Thema, wurde mir klar, da gehört auch der richtige Laufstil dazu. Nach den ersten Beschreibungen auf Vibram und Merell homepages gings auch gleich los. Mal ne 2km-Runde. Gefühl: superfederleicht, unbeschreiblich. Die Waden waren dann 2 Tage kaputt. Da war mir klar, das mit der Transition wird a bisserl dauern ;-) Blieb aber drann. Hab auch mal ganz barfuß probiert. Unbeschreiblich diee Erkenntnis "Ich kann einfach barfuß einen km Asphalt laufen ohne mir igrendwelche hightech-monster drunterzuschnallen" Die Haut ist natürlich die Monster gewohnt. Deshalb gleich mal Blasen und CO, aber denn Versuch wars wert. Nun ist ein halbes Jahr vergangen, ich habe viel probiert und hab den Übergang geschafft: Heute laufe ich ca. 50-60% in minimal-Laufschuhen (wie brooks Pure oder inov-8 xtalon 190, Trail glove) Den Rest in meinem Five-Fingers. Habe am Wochenende einen 2,5h Waldlaufg damit geschafft ohne gröbere Wadenprobleme !! Meine Nikes habe ich am anfang noch regelmäßig verwendet, sind aber seit einigen Wochen nicht mehr aus dem Schrank gekommen.

Meine Erfahrungen: 2xlangsam angehen!
- 1. langsam: Auf neu Lauftechnik umstellen, experimentiern und daran gewöhnen. Vergesst dabei euer GPS. Ihr werdet bis zu 1min/km langsamer laufen und das ist gut so. Ihr werdet von alleine wieder schneller. Nach einem halben Jahr kann ich heute beim selben Puls in meinen VFF wieder so schnell laufen wie in meinen Normal-Dämpfschuhen auf der Ferse.
- 2. langsam: Gebt euch Zeit beim Übergang. Das erste mal gehen nur 2-5km, auch wenn ihr gewohnt seit einen 30-er locker zu schaffen. Geduld, das wird wieder. Nur langsam steigern: Am Baginn max. 10km (in Summe!!) in der Woche. Nie zweite Tage hintereinander in euren Barfußschuhen. Fühlt eure Waden und Füße. Schmerzen, Ziehen, Drücken --> Pause. Es sit ein Super-TRaining für dei Füße, gebt ihnen Zeit stärker zu werden, es lohnt sich. Was unterstützt: Zieht die VFF so oft im Alltag an wie möglich, oder geht ganz barfuß (wandern, spazierengehen, einkaufen gehen). Ich habe den Übergang über den Sommer gemacht, wo ich mehr Radfahre als Laufe. Bin zwischen den Lauftagen immer am Rad gesessen, ausserdem immer in meinen VFF gerumgegangen. Noch ein Tipp: Um längere Distanzen zu schaffen, nehmt euch "Normalschuihe" mit. Bin Oft in den VFF den Berg rauf (4-5km) mit meinen Nikes in der Hand, hab oben gewechselt und in meinen Sofa-Nikes runter und die VFF in der Hand (wiegen ja nix!) Gerade dieser Wechsel wird euch den UNterschied zwischen den Schuhen spüren lassen! Unbeschreiblich

Gebt euch also Zeit, konzentriert euch und arbeitet an eurem Laufstil. Macht Koordinationsübungen (aus dem functional training-Übungsschatz mit Balanceboard, einbeinig, Gymnastikball, koordinationsleiter) Ich brauche keinen MP3-Player mehr, weil ich mich so im Konzentrieren auch meine Füße und die Lauftechnik verliere. Vor allen das Bergablaufen habe ich noch immer nicht gut drauf. Probiert aus: Rücken, Hüfthaltung, Auftritt, Abdruck. UNterschiedliches Gelände, unterschiedlicher Stil lassen eure Koordination und Kraft in Beinen, Waden und Füßen wachsen

Viel Spaß beim Übergang. Für mich gibts kein Zurück mehr! In meinen Nikes kann ich gar nicht mehr laufen. Fühlt sich einfach komisch an!!....


Wenn du nur trails läufst, die andere schon gelaufen sind, wirst du auch nur dorthin kommen, wo andere schon waren...
nach oben

#18

RE: Umstellung auf minimalistisches Schuhwerk

in Gebt Euch Tipps 26.11.2012 09:55
von Taste_of_ink • 330 Beiträge

A propos: Bergablaufen! Das ist ja so ein Thema für sich. Ich tue mir ja immer noch schwer, auch bergab auf dem Vorfuß zu landen, vor allem wenn es steiler wird. Da nutze ich relativ häufig noch die Ferse (geht dann auch eigentlich nur abseits asphaltierter Straßen). Ich habe mal den Tipp von Kilian Jornet gelesen, sich bergab nicht zurück zu lehnen sondern ein Stück nach vorne und laufen zu lassen und nicht zu stark zu bremsen. Wenn ich das mache, geht es aber voll auf die Gelenke, weil meine Muskeln dann nach kurzer Zeit nicht mehr wollen. Ist das vllt auch einfach Übungssache?

nach oben

#19

RE: Umstellung auf minimalistisches Schuhwerk

in Gebt Euch Tipps 26.11.2012 12:43
von TriTo • 1.288 Beiträge

...Kilian istauch einfach *nur* AUSSERIRDISCH....

Der läuft nach 150km noch einen Downhill mit 20% Gefälle locker aufm Vorfuss :-)

Im Ernst: Ich denke, dass man sich immer Tipps von den Pros holen kann und sollte, aber man muss auch wissen, dass vieles nicht so einfach und schnell umzusetzen sein düfte....

Wir sind ja nur HobbySportler ;-) --die meisten :-))


...nice to read you...

Greetz TriTo

....life's a trail!

nach oben

#20

RE: Umstellung auf minimalistisches Schuhwerk

in Gebt Euch Tipps 26.11.2012 12:50
von stevea • 847 Beiträge

Bergab auf dem Vorfuß/Mittelfuß zu laufen erfordert einiges an Übung, wenn man es aber mal halbwegs raus hat, geht es verdammt gut.
Es geht nicht von heute auf morgen und auch auf Kanten wird man, aufgrund der Erschöpfung, im finalen Downhill immer wieder dazu neigen auf der Ferse zu landen, aber wie gesagt: Wenn man es mal raus hat, dann bringt es echt was.

Was auch hilft, ist das Becken nach vorne zu bringen; sorgt zusätzlich für Entlastung der Knie.

Einfach mal ausprobieren...an einem kurzen Downhill anfangen und dann langsam steigern.


http://www.uptothetop.de
Trailrunning, Außergewöhnliche Projekte, Tourenberichte, Interviews, Ausrüstungstests u.v.m.

nach oben

#21

RE: Umstellung auf minimalistisches Schuhwerk

in Gebt Euch Tipps 26.11.2012 13:09
von __Stefan__ • 288 Beiträge

Ich laufe auch nur über Vor/Mittelfuß bergab. Auch wenn es steiler wird. Was mich allerdings aus dem Konzept bringt, sind Schuhe mit Sprengung. Gerade beim Bergablaufen merkt man, wie die Beine als perfekte Dämpfer fungieren können.

Ich benutze mittlerweile sogar den Vor/Mittelfuß beim Wandern bergab: habe auf dem Rücken ein Kraxe mit Kind und wenn es steiler wird gehe ich in einen so Art schnellen Trippelgang über. Da sind Welten im Komfort zwischen dem und "normalen" Fersenruntergehen.

Entscheidend ist, dass man mit den Füßen unter dem Körperschwerpunkt landet. Bei zu langen Schritten kann es im Knie weh tun. Nach vorne lehne?

nach oben

#22

RE: Umstellung auf minimalistisches Schuhwerk

in Gebt Euch Tipps 26.11.2012 14:28
von AWiese • 96 Beiträge

Ich laufe bei leichteren bis mittleren Bergabpassagen mit längeren Schritten auf dem Vor-/Mittelfuß, allerdings hilft es sehr, die Knie tiefer zu beugen als sonst. Wird's steiler, so werden meine Schritte kürzer und schneller und ich versuche möglichst kleine Diagonale zu laufen, damit die Muskeln abwechselnd beansprucht werden.

Übrigens, ich erinnere mich gelesen zu haben, das Kilian seine Sense Schuhe mit etwas Sprengung machen ließ, da auch seine Lauftechnik bei einem Rennen wie Western States wegen Müdigkeit manchmal Richtung Ferse ging und er ein wenig Polsterung in dem Bereich brauchte.


zuletzt bearbeitet 26.11.2012 14:28 | nach oben

#23

RE: Umstellung auf minimalistisches Schuhwerk

in Gebt Euch Tipps 26.11.2012 14:41
von TriTo • 1.288 Beiträge

Yepp....für Meile(n) 80ff :-)


...nice to read you...

Greetz TriTo

....life's a trail!

nach oben

#24

RE: Umstellung auf minimalistisches Schuhwerk

in Gebt Euch Tipps 26.11.2012 15:10
von veganrun • 94 Beiträge

Habe mir nach dem Besuch eines entsprechenden Laufseminars ein elektronisches Mini-Metronom zugelegt, dass mich leise piepend an das "ideale Minimum" der 180er Schrittfrequenz erinnert. Sehr hilfreich! Mit einer solchen Schrittfrequenz kann man quasi nur verhältnismäßig kurze Schritte machen und unter dem Körperschwerpunkt landen. (Auf- und abwärts gehts dann natürlich mit noch größerer Frequenz).

nach oben

#25

RE: Umstellung auf minimalistisches Schuhwerk

in Gebt Euch Tipps 26.11.2012 16:15
von AWiese • 96 Beiträge

Ja, hab' ich auch gemacht; glücklicherweise lag das Ding bei mir schon in der Wohnung. Das wird auch von Scott Jurek empfohlen in 'Eat and Run'; er läuft ja in Cascadias und meint auch, egal auf welchen Fußteil man landet, Hauptsache unter dem Körperschwerpunkt.

nach oben

#26

RE: Umstellung auf minimalistisches Schuhwerk

in Gebt Euch Tipps 26.11.2012 16:52
von fundulopanchax • 145 Beiträge

Das mache ich auch, als Hobbymusiker hat man so ein Ding ohnehin im Haus. Und es hilft! Auch wenn mein Metronom nur 176 und 184 bpm kann, die 180 dazwischen lassen sich nicht einstellen.

Ich finde übrigens, dass die Frequenz auch bergauf oder bergab funktioniert - die Geschwindigkeit wird dann nicht über die Trittfrequenz sondern über die Schrittlänge angepasst.

nach oben

#27

RE: Umstellung auf minimalistisches Schuhwerk

in Gebt Euch Tipps 26.11.2012 17:17
von veganrun • 94 Beiträge

Also, ich hatte bislang nur ein klassisch-mechanisches Metronom, pyramidenförmig aus Holz, ca 16 cm groß. Da ist das neue Gerätchen von seiko doch etwas praktischer...

nach oben

#28

RE: Umstellung auf minimalistisches Schuhwerk

in Gebt Euch Tipps 27.11.2012 08:14
von woodrunner • 113 Beiträge

Wenn man beim Bergablaufen Vorfuß läuft (mache/probiere ich mit allen Schuhe, bei Schuhen mit Sprengung (SC) stören natürlich wie Stefan schon schreibt die Fersen ab und an) hat man einen riesen vorteil.
Landet man auf Matsch oder es ist auch so recht rutschig sitzt man nicht gleich am Allerwertesten,
sondern kann mit der Ferse noch korrigierend eingreifen.
Hat mich schon oft vor aufgeschürften Handballen bewahrt.

nach oben

#29

RE: Umstellung auf minimalistisches Schuhwerk

in Gebt Euch Tipps 27.11.2012 08:47
von __Stefan__ • 288 Beiträge

Apropos Scott Jurek & Laufstil. Ich finde dieses Bild einfach genial. Bezüglich Laufstil würde ich mir eher Tips von dem Indianer holen.

Scott-with-Tarahumara[1].jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

nach oben

#30

RE: Umstellung auf minimalistisches Schuhwerk

in Gebt Euch Tipps 27.11.2012 08:59
von AWiese • 96 Beiträge

Wirklich ein tolles und inspirierendes Bild. Es wurde auch am Anfang seiner ersten Woche mit den Raramuri aufgenommen. Scott schreibt, er habe eine Menge über Effizienz beim laufen in der folgenden Woche gelernt.

nach oben


Besucher
5 Mitglieder und 15 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: HardyHard
Forum Statistiken
Das Forum hat 3282 Themen und 32280 Beiträge.


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 5
Xobor Forum Software von Xobor