#1

Zeitlimit?

in Gebt Euch Tipps 05.04.2013 08:27
von rsoby • 7 Beiträge

Hallo,
bevor ich meine erste Frage hier im Forum poste möchte ich mich nur noch kurz vorstellen, da dies mein erstes Erscheinen hier im ist :
Mein Name ist Roby, bin 38 Jahre alt und komme aus Luxemburg. Sport getrieben habe ich schon mein Leben lang...angefangen mit Fußball, dann war ich Schiri und so bin auch zum Laufen gekommen. Ende letzten Jahres habe ich meinen 1. Straßenmarathon bestritten (Köln in 4:13, ihr seht ich laufe also nicht schnell; daher meine Frage auch später). Blut geleckt am Trail-Running habe ich zum ersten Mal bei der Vorbereitung zu diesem Event als ich einen 17km-Trail (ca 300 pos. HM) gemütlich gelaufen bin.
Nach eben diesem Marathon war ich 4 Monate krank, so dass ich jetzt wieder gut 1 Monat laufe, mit sehr viel Spaß und überwiegend "off the road". Ich bin so begeistert hiervon, dass ich in der Ferne bereits so wunderbare Ziele habe wie den Transalpine Run (mit 40 :-)!!!!) aber vorher will ich natürlich auch normale Trails laufen. ...und jetzt kommt auch meine Frage :
Bei dem Trail, den ich gelaufen bin gab es keinre Geh-Passagen, so dass ich in einer ordentlichen Zeit ins Ziel gekommen bin, aber im Internet habe ich bei vielen Trails gelesen, dass es stets Zeitlimits gibt...und das macht mir wegen meiner nicht vorhandenen Erfahrungen im Trail-Bereich Angst. Würdet ihr sagen, dass die Organisatoren immer eins setzen müssen und man aber trotzdem schneller unterwegs ist wenn man anständig vorbereitet ist?

So, das soll's für mein 1. gewesen sein :-)!! Auf bald und vielen Dank für die sehr hilfreichen Tipps bezüglich Equipment, Training usw, denn ich habe bereits durch das intensive Verfolgen der Berichte sehr viel gelernt hier im Forum...

nach oben

#2

RE: Zeitlimit?

in Gebt Euch Tipps 05.04.2013 09:14
von wolfgang • 196 Beiträge

hallo roby,
wir zwei sind uns ja scheinbar nicht so unähnlich (bin halt ein bißchen älter, das traillaufen habe ich aber auch erst vor kurzem für mich entdeckt, pläne für die zukunft habe ich ähnlich - nur etwas schneller laufen tue ich den marathon ;-) ).

ich denke mir, dass die zeitlimits schon aus sicherheitsgedanken sinn machen (bei den rennen die ich kenne, ist man ja auch verpflichtet sich abzumelden, wenn man das rennen zwischen durch abbricht). so haben die veranstalter ja einen überblick, da sie ja nicht ewig warten können/sollen ob jetzt ein läufer noch auftaucht.
ich kenne jetzt die zeitlimits bei den großen rennen nicht, aber bei den läufen die mich interessieren, sind die limits eigentlich immer sehr sehr großzügig. gelesen habe ich aber schon auch von rennen, wo die zeitlimits (gerade am anfang) hart bemessen sind, damit sie auch eine gewisse abschreckung haben. sonst melden sich viele halt einfach mal so an. aber da gibt es viel erfahrenere läufer hier im forum als mich.

da ich nicht davon ausgehe, dass du von dem 17km rennen gleich auf einen ultra wechselst, wirst du sicher über "kleine" schritte deine erfahrungen sammeln, welche limits für dich machbar sind.

zu deiner frage - ja ich bin somit der meinung, dass die organisatoren eines setzen müssen. dient dem schutze aller läufer.

lg
wolfgang


Egal wie langsam du läufst - Hauptsache du läufst..
nach oben

#3

RE: Zeitlimit?

in Gebt Euch Tipps 05.04.2013 10:49
von TriTo • 1.288 Beiträge

....das mit dem Zeitlimit sollte und muss jeder Veranstalter selbst entscheiden - immerhin muss er das Ganze ja auch organisieren (bei Notfällen etc) und evtl auch haften....

Allgemein sind diese mit einer entsprechenden Vorbereitung in aller Regel schaffbar....

Aber es gibt zB auch Etappen-Ultras (ich glaube im Saarland) wo der Veranstalter so viel Zeit lässt, und das auch auf der Website schreibt, dass auch zügige Wanderer die 4 Etappen a ca. 40km im Zeitlimit hinbekommen können --auch ein guter Ansatz.
So findet jeder seine Veranstaltung :-)

In klimatisch wechselhaften und schwierigen Gegenden machen Zeitlimits auch Sinn, weil sonst -je nach Satrt und Zielzeit und eben überlanger Dauer für sehr langsame Laufer....ein TagesLichtLauf unter Umständen zu einem Nachtlauf werden könnte....und dann kann es ja zB in den Alpen auch schon mal tierisch kalt (...) werden...


Fazit: Geniesse Deine Anfänge...steigere behutsam....und Du wirst selbst merken, was Du Dir *zumuten* darfst ... :-)


...nice to read you...

Greetz TriTo

....life's a trail!

nach oben


Besucher
1 Mitglied und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: HardyHard
Forum Statistiken
Das Forum hat 3282 Themen und 32274 Beiträge.


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Forum Software von Xobor